Aktuelle Artikel

Noch sind nur wenig Kinder in der Notbetreuung. Ab Montag öffnen weitere Kitas. Foto: ČTK/Taneček David

Angesichts sinkender Zahlen hat die Regierung einen Lockerungsplan beschlossen. Als erstes sind Kitas dran. Bei der Öffnungsstrategie geht das Land behutsam vor. Dabei kommt erstmals ein altbekanntes Instrument zum Einsatz.

  • Der neue tschechische Außenminister Jakub Kulhánek. Foto:ČTK/Vondrouš Roman

    Nach Verstreichen eines Ultimatums an Russland verkleinert Tschechien das russische Botschaftspersonal massiv auf die Größe der Prager Botschaft in Moskau.

  • Im letzten Jahr wurde in Tschechien so wenig Bier getrunken wie seit 60 Jahren nicht. Foto: ČTK/AP/Petr David Josek

    In Tschechien wurde im vergangenen Jahr so wenig Bier getrunken wie zuletzt in den 1960er Jahren. Verantwortlich dafür waren unter anderem geschlossene Kneipen und der fehlende Tourismus.

  • „My hier & Wir tady“, das sind (v.l.n.r.): Thomas Vaughan, Mathilde Stangenberger, Kateřina Kadlecová, Barbora Koláčková und Anna Benišová. Foto: My hier & Wir tady

    Wie leben Deutsche in Tschechien? Wie leben Tschechen in Deutschland? Welche Geschichten können diese Menschen über das Leben im jeweiligen Nachbarland erzählen? Mit welchen Herausforderungen sind sie im alltäglichen Leben konfrontiert? Die Projektgruppe „My hier & Wir tady“ führt Gespräche mit Menschen mit einer deutsch-tschechischen Lebensgeschichte.

LandesEcho Print

Titelfoto LE 4/2021. Foto: Český lev

In der April-Ausgabe lesen Sie: welcher Film beim bedeutendsten tschechischen Filmpreis „Český lev“ die meisten Auszeichnungen gewann, welche Antworten das Symposium der Ackermann-Gemeinde auf die aktuellen Herausforderungen in Europa fand sowie ein Interview mit Martin Kastler, dem Bundesvorsitzenden der Ackermann-Gemeinde, warum zwangssterilisierte Frauen der Roma-Minderheit auf Entschädigung hoffen dürfen, sowie mehr über einen der bedeutendsten tschechischen Fotografen – František Drtikol.…

    Wegweiser

    Forum der Deutschen

    Aussicht vom Vyšehrad. Foto: Manuel Rommel

    Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen neuen Kulturmanager für die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik in Prag (Herausgeber des LandesEcho).

    • Ondřej Linhart verband Tektanders Reisebericht mit der eigenen kleinen Familienfi rma, die duftende Tees produziert. Foto: Adam Pluhař

      Der Asienreisende Marco Polo ist jedem bekannt. Wer weiß aber, dass in Deutsch Gabel (Jablonné v Podještědí) im 16. Jahrhundert ein ähnlicher Abenteurer lebte?

    • Die renovierten Räume des BGZ Reichenberg. Foto: Petra Laurin

      Die Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen. Die nordböhmischen Begegnungszentren in Gablonz (Jablonec nad Nisou) und Reichenberg (Liberec) nutzen diese Zeit zur Entwicklung neuer Vorhaben.

    • Foto: Pixabay/ congerdesign

      Früher wurden rund um das Osterfest im Schönhengstgau allerhand Traditionen und Bräuche gepflegt. Irene Kunc, Leiterin des deutsch-tschechischen Begegnungszentrums in Mährisch Trübau, hat sie zusammengetragen.

    Gesellschaft

    „My hier & Wir tady“, das sind (v.l.n.r.): Thomas Vaughan, Mathilde Stangenberger, Kateřina Kadlecová, Barbora Koláčková und Anna Benišová. Foto: My hier & Wir tady

    Wie leben Deutsche in Tschechien? Wie leben Tschechen in Deutschland? Welche Geschichten können diese Menschen über das Leben im jeweiligen Nachbarland erzählen? Mit welchen Herausforderungen sind sie im alltäglichen Leben konfrontiert? Die Projektgruppe „My hier & Wir tady“ führt Gespräche mit Menschen mit einer deutsch-tschechischen Lebensgeschichte.

    • Die PRAGESTT-Jubiläumstagung fand in diesem Jahr als digitale Ausgabe statt. Foto: PRAGESTT

      Nach der kurzfristigen Absage im März 2020 konnte dieses Jahr der Jubiläumsjahrgang der Prager Germanistischen Studierendentagung (PRAGESTT) vom 11. bis 13. März 2021 wieder stattfinden, und zwar online aus Prag.

    • Auslandserfahrungen sammeln, sei es im Praktikum oder Studium, gehört zur Ausbildung und Persönlichkeitsformung vieler Jugendlicher inzwischen normal dazu. Doch geht das überhaupt noch in Zeiten der Pandemie, die das Reisen über Staatsgrenzen erheblich eingeschränkt hat? Drei junge Menschen berichten von ihren teils dramatischen Erfahrungen und Gefühlen.

      Auslandserfahrungen sammeln, sei es im Praktikum oder Studium, gehört zur Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen inzwischen normal dazu. Doch geht das überhaupt noch in Zeiten der Pandemie, die das Reisen über Staatsgrenzen erheblich eingeschränkt hat? Drei junge Menschen berichten von ihren teils dramatischen Erfahrungen und Gefühlen.

    • Rückfall in alte Zeiten. Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres Grenzkontrollen an der deutsch-tschechischen Grenze. Foto: ČTK/Hájek Ondřej

      Die Brünner Konferenz „Dialog in der Mitte Europas“ sucht Auswege aus den gegenwärtigen Herausforderungen und findet bemerkenswerte Ansätze. Denn die Ursachen liegen tiefer und haben nichts mit Corona zu tun.

    Politik

    Noch sind nur wenig Kinder in der Notbetreuung. Ab Montag öffnen weitere Kitas. Foto: ČTK/Taneček David

    Angesichts sinkender Zahlen hat die Regierung einen Lockerungsplan beschlossen. Als erstes sind Kitas dran. Bei der Öffnungsstrategie geht das Land behutsam vor. Dabei kommt erstmals ein altbekanntes Instrument zum Einsatz.

    Meinung

    Deutsch-tschechischer Schneemann. Foto: ČTK/Hájek Ondřej

    Warum eigentlich wollte Prag in der Zeit der höchsten Not das Hilfsangebot aus Deutschland nicht annehmen, Covid-Patienten aufzunehmen? Warum holpert es gelegentlich in den deutsch-tschechischen Beziehungen? Unser Kommentator vermutet die Ursache tief innen auf tschechischer Seite.

    Wirtschaft

    Im letzten Jahr wurde in Tschechien so wenig Bier getrunken wie seit 60 Jahren nicht. Foto: ČTK/AP/Petr David Josek

    In Tschechien wurde im vergangenen Jahr so wenig Bier getrunken wie zuletzt in den 1960er Jahren. Verantwortlich dafür waren unter anderem geschlossene Kneipen und der fehlende Tourismus.

    • Die umstrittene Lebensmittelquote für tschechische Lebensmittel ist im Parlament gescheitert. Foto: Pixabay

      Das tschechische Parlament erteilte der umstrittenen Lebensmittelquote eine Absage.

    • Schlafkomfort mit RegioJet. Foto: RegioJet

      RegioJet plant gemeinsam mit einem niederländischen Partner Nachtzüge von Prag in die belgische und niederländische Metropole.

    • Der Škoda-Vorstandsvorsitzende Thomas Schäfer zeigte sich zufrieden mit der Bilanz des Autobauers im Pandemie-Jahr 2020 Foto: Skoda Auto Deutschland GmbH

      Weniger Umsatz, Gewinneinbruch und sinkende Lieferungen: Der tschechische Autobauer Škoda präsentierte auf seiner Jahrespressekonferenz ernüchternde Zahlen. Trotzdem verzeichnet das Unternehmen für 2020 einen deutlichen Gewinn. In Zukunft setzt Škoda verstärkt auf Elektromobilität, auch der Bau einer Batteriefabrik ist im Gespräch.

    Unterwegs

    Die Station Friedland, inzwischen hat sie moderne Bahnsteige. Hier kommen die Züge aus Reichenberg sowie Heinsdorf/Tafelfi chte und Weißbach/Tafelfi chte an; über die Grenze nach Polen rollen nur Güterzüge. Foto: Jürgen Barteld

    Grenzüberschreitender Schienenverkehr im Dreiländereck: Dieses Mal begeben wir uns in der Lückenschluss-Serie auf eine Spurensuche entlang der einstigen Schmalspurbahn zwischen Zittau und Friedland.

    Kultur

    Vom 8. bis 21. April finden die 44. Internationalen Grenzland-Filmtage in Selb statt, diesmal als reines Online-Festival. Foto: Grenzland-Filmtage Selb

    Vom 8. bis 21. April finden die 44. Internationalen Grenzland-Filmtage in Selb statt, diesmal als reines Online-Festival. Im Rahmen des Sonderprogramms in Asch (Aš) wird zum ersten Mal der Film „Zwei Brüder – zwei Nationalitäten“ gezeigt, der sich in besonderer Weise der gemeinsamen deutsch-tschechischen Geschichte sowie der Vertreibung der Deutschen widmet.

    • Hana Hegerová (2012). Foto: ČTK/Šulová Kateřina

      Am Dienstag, den 23. März, verstarb in einem Prager Krankenhaus im Alter von 89 Jahren die Chanson-Sängerin Hana Hegerová. Zu ihrem Repertoire gehörten auch Lieder von Édith Piaf.

    • Trotz Pandemie wird es auch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, deutschsprachige Filme im virtuellen Raum zu genießen. Foto: Goethe-Institut Prag

      Die Corona-Pandemie hat den Kulturbetrieb weitestgehend zum Stillstand gebracht. Auch das jährlich stattfindende Festival deutschsprachiger Filme „DAS FILMFEST“ musste aufgrund der Beschränkungen in diesem Jahr abgesagt werden. Gemeinsam mit dem Streaming-Dienst „Edisonline“ hat das Goethe-Institut Prag für alle Filmfans eine digitale Alternative geschaffen: #FilmDE.

    •  Plakat: Prager Theaterfestival deutscher Sprache

      Das Prager Theaterfestival deutscher Sprache zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen kulturellen Ereignissen in der tschechischen Hauptstadt. In diesem Jahr findet es vom 1. bis 9. Dezember zum 25. Mal und ausschließlich in digitaler Form statt.

    Im Gespräch

    Patrick Reitinger von der Universität Bamberg untersucht die wirtschaftlichen Auswirkungen der Grenzschließung in der deutsch-tschechischen Grenzregion. Das LandesEcho sprach mit ihm darüber, wie Unternehmen und Pendler damit umgehen und welche langfristigen Folgen für die Region zu erwarten sind.

    Patrick Reitinger von der Universität Bamberg untersucht die wirtschaftlichen Auswirkungen der Grenzschließung in der deutsch-tschechischen Grenzregion. Das LandesEcho sprach mit ihm darüber, wie Unternehmen und Pendler damit umgehen und welche langfristigen Folgen für die Region zu erwarten sind.

    • Der Gmünder Bürgermeister Julius Mihm (Mitte) auf dem diesjährigen Versöhnungsmarsch im Gedankenaustausch mit dem Direktor des Naturkundemuseums Leipzig, Herr Ronny Maik Leder (rechts). Foto: Meeting Brno/ Jakub Šnajdr

      Insgesamt vier Mal nahm der Schwäbisch Gmünder Bürgermeister Julius Mihm schon am „Versöhnungsmarsch“ teil, der an den „Brünner Todesmarsch“ und dessen Opfer erinnert. Zdeněk Mareček vom Deutschen Kulturverein Region Brünn hat mit ihm über seine Eindrücke gesprochen.

    • Adéla Smejkalová ist Präsidentin des Erasmus Student Network in Tschechien. Foto: Adéla Smejkalová

      Seit 1989 unterstützt und fördert das Erasmus Student-Network (ESN) Studierende bei ihrem Aufenthalt in einem fremden Land. Wie das Netzwerk mit der Corona-Pandemie umgeht, erzählt die Präsidentin der Vertretung in Tschechien, Adéla Smejkalová, im LandesEcho-Interview.

    • Richard „Måla“ Šulko mit seinem neuen Buch „Målaboum: daham!“ - Foto: Richard  Šulko

      Richard „Måla“ Šulko und sein Sohn Vojtěch aus Netschetin (Nečtiny) im Egerland (Chebsko) sind die „Målaboum“. Nun ist kurz vor Weihnachten ein Buch mit Begleit-CD erschienen, die Interessierten Egerländer Traditionen, Musik und Mundart näherbringen: „Målaboum: daham!“ Wir haben mit Richard Šulko über sein neues Buch gesprochen.

    Kolumne

    Das Ende Prags im Radsattel. Am Stadtrand klappt es mit den Radwegen schon sehr gut. Foto: Mathis Brinkmann

    Als begeisterter Rennrad-Fahrer schreibt sich unser Landesblogger zum Abschluss seines siebenmonatigen Prag-Aufenthaltes den (Rad-)Frust von der Seele. Doch trotz Kopfsteinpflaster und Tram-Schienen: Mit der richtigen Taktik lässt sich Prag auch auf zwei Rädern erkunden.

    • Jessica Boehrs und Scott Mechlowicz in "EuroTrip" (2004). Foto: ČTK/Mary Evans/Blue Sea Productions Inc. / Ronald Grant Archive / Mary Evans / Pantheon

      Tschechien und seine Hauptstadt Prag haben eine weit zurückreichende Filmtradition. Hinzu kommen Steuervergünstigungen, mit denen der Staat internationale Produktionen anlocken möchte. Kein Wunder also, dass so mancher Hollywood-Streifen in der goldenen Stadt gedreht wurde.

    • Napoléon bei der Schlacht von Austerlitz, Gemälde von François Gérard. Foto: Wikimedia Commons/ gemeinfrei

      Von Enklaven und Pachtverträgen: Ländergrenzen und Staatsgebiete halten so manches Kuriosum bereit. Diesmal widmet sich unser Landesblogger einem französischen Hügel in Mähren und dem tschechischen Teil des Hamburger Hafens.

    • Der Fenstersturz an sich scheint wohl eine weniger gefährliche Angelegenheit zu sein als der Mob, der unter dem Fenster der ersten Defenestration wartete.Foto: Von Adolf Liebscher - ΑΩ institut, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5671576

      Politische Widersacher aus dem Fenster zu werfen, das gehört in der Prager Geschichte fast schon zum guten Ton. Unser Landesblogger widmet sich diesmal der Geschichte der „Defenestration“, religiösen Streitigkeiten und der Frage, worauf Menschen im Jahr 2318 Acht geben sollten.

    Tschechiens Weg aus der Pandemie

    Noch sind nur wenig Kinder in der Notbetreuung. Ab Montag öffnen weitere Kitas. Foto: ČTK/Taneček David
    Noch sind nur wenig Kinder in der Notbetreuung. Ab Montag öffnen weitere Kitas. Foto: ČTK/Taneček David

    Angesichts sinkender Zahlen hat die Regierung einen Lockerungsplan beschlossen. Als erstes sind Kitas dran. Bei der Öffnungsstrategie geht das Land behutsam vor. Dabei kommt erstmals ein altbekanntes Instrument zum Einsatz.

    Weiterlesen ...

    Tschechien wirft Dutzende russische Diplomaten raus

    Der neue tschechische Außenminister Jakub Kulhánek. Foto:ČTK/Vondrouš Roman
    Der neue tschechische Außenminister Jakub Kulhánek. Foto:ČTK/Vondrouš Roman

    Nach Verstreichen eines Ultimatums an Russland verkleinert Tschechien das russische Botschaftspersonal massiv auf die Größe der Prager Botschaft in Moskau.

    Weiterlesen ...

    Schock beim Bier-Weltmeister

    Im letzten Jahr wurde in Tschechien so wenig Bier getrunken wie seit 60 Jahren nicht. Foto: ČTK/AP/Petr David Josek
    Im letzten Jahr wurde in Tschechien so wenig Bier getrunken wie seit 60 Jahren nicht. Foto: ČTK/AP/Petr David Josek

    In Tschechien wurde im vergangenen Jahr so wenig Bier getrunken wie zuletzt in den 1960er Jahren. Verantwortlich dafür waren unter anderem geschlossene Kneipen und der fehlende Tourismus.

    Weiterlesen ...

    Projektgruppe hat deutsch-tschechische Lebensgeschichten im Fokus

    „My hier & Wir tady“, das sind (v.l.n.r.): Thomas Vaughan, Mathilde Stangenberger, Kateřina Kadlecová, Barbora Koláčková und Anna Benišová. Foto: My hier & Wir tady
    „My hier & Wir tady“, das sind (v.l.n.r.): Thomas Vaughan, Mathilde Stangenberger, Kateřina Kadlecová, Barbora Koláčková und Anna Benišová. Foto: My hier & Wir tady

    Wie leben Deutsche in Tschechien? Wie leben Tschechen in Deutschland? Welche Geschichten können diese Menschen über das Leben im jeweiligen Nachbarland erzählen? Mit welchen Herausforderungen sind sie im alltäglichen Leben konfrontiert? Die Projektgruppe „My hier & Wir tady“ führt Gespräche mit Menschen mit einer deutsch-tschechischen Lebensgeschichte.

    Weiterlesen ...

    Lückenschluss: Zittau - Friedland

    Die Station Friedland, inzwischen hat sie moderne Bahnsteige. Hier kommen die Züge aus Reichenberg sowie Heinsdorf/Tafelfi chte und Weißbach/Tafelfi chte an; über die Grenze nach Polen rollen nur Güterzüge. Foto: Jürgen Barteld
    Die Station Friedland, inzwischen hat sie moderne Bahnsteige. Hier kommen die Züge aus Reichenberg sowie Heinsdorf/Tafelfi chte und Weißbach/Tafelfi chte an; über die Grenze nach Polen rollen nur Güterzüge. Foto: Jürgen Barteld

    Grenzüberschreitender Schienenverkehr im Dreiländereck: Dieses Mal begeben wir uns in der Lückenschluss-Serie auf eine Spurensuche entlang der einstigen Schmalspurbahn zwischen Zittau und Friedland.

    Weiterlesen ...

    Landesversammlung sucht neuen ifa-Kulturmanager

    Aussicht vom Vyšehrad. Foto: Manuel Rommel
    Aussicht vom Vyšehrad. Foto: Manuel Rommel

    Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen neuen Kulturmanager für die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik in Prag (Herausgeber des LandesEcho).

    Weiterlesen ...

    „Terroristischer Angriff“: Prag weist Diplomaten aus

    Sie tschechische Polizei fahndet nach Aleksandr Mischkin und Anatoli Tschepiga (v.l.), die mutmaßlich hinter den Explosionen in Vrbětice im Jahr 2014 stehen. Die beiden stehen außerdem unter Verdacht, den Sergej Skripal und dessen Tochter vergiftet zu haben. Foto: Twitter/ Policie ČR
    Sie tschechische Polizei fahndet nach Aleksandr Mischkin und Anatoli Tschepiga (v.l.), die mutmaßlich hinter den Explosionen in Vrbětice im Jahr 2014 stehen. Die beiden stehen außerdem unter Verdacht, den Sergej Skripal und dessen Tochter vergiftet zu haben. Foto: Twitter/ Policie ČR

    Tschechien beschuldigt russische Spione, 2014 ein Munitionslager in die Luft gesprengt zu haben. Waren es dieselben wie beim Skripal-Anschlag?

    Weiterlesen ...

    Prager Hausnummern: Kompliziertes Erbe der Habsburger – Ahoj aus Prag!

    Tschechien ist eines der wenigen Länder, in denen es zwei Hausnummernsysteme gleichzeitig gibt. Foto: Detmar Doering
    Tschechien ist eines der wenigen Länder, in denen es zwei Hausnummernsysteme gleichzeitig gibt. Foto: Detmar Doering

    Tschechien ist eines der wenigen Länder, in dem es zwei Hausnummern gleichzeitig gibt. Wie das gekommen ist und was die Nummern bedeuten, erklärt unser Autor von „Ahoj aus Prag!“.

    Weiterlesen ...

    Das Dreiländereck entdeckte seinen Marco Polo

    Ondřej Linhart verband Tektanders Reisebericht mit der eigenen kleinen Familienfi rma, die duftende Tees produziert. Foto: Adam Pluhař
    Ondřej Linhart verband Tektanders Reisebericht mit der eigenen kleinen Familienfi rma, die duftende Tees produziert. Foto: Adam Pluhař

    Der Asienreisende Marco Polo ist jedem bekannt. Wer weiß aber, dass in Deutsch Gabel (Jablonné v Podještědí) im 16. Jahrhundert ein ähnlicher Abenteurer lebte?

    Weiterlesen ...

    Germanistiktagung holt zehnten Geburtstag nach

    Die PRAGESTT-Jubiläumstagung fand in diesem Jahr als digitale Ausgabe statt. Foto: PRAGESTT
    Die PRAGESTT-Jubiläumstagung fand in diesem Jahr als digitale Ausgabe statt. Foto: PRAGESTT

    Nach der kurzfristigen Absage im März 2020 konnte dieses Jahr der Jubiläumsjahrgang der Prager Germanistischen Studierendentagung (PRAGESTT) vom 11. bis 13. März 2021 wieder stattfinden, und zwar online aus Prag.

    Weiterlesen ...
    Zum Anfang