Als erstes deutsches Staatsoberhaupt besuchte der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Vormittag des 26. August 2021 das Denkmal für die Heydrich-Attentäter an der St.-Cyrill-und-Method-Kirche.

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrte die Opfer des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Als erstes deutsches Staatsoberhaupt besuchte er das Denkmal für die Heydrich-Attentäter an der St.-Cyrill-und-Method-Kirche. In der Krypta hatten sich 1942 die tschechischen Widerstandskämpfer verschanzt und die letzten Überlebenden nahmen sich nach mehrstündigem Feuergefecht mit der SS das Leben. Es folgten massive Racheakte der Nationalsozialisten, das Massaker von Lidice und die Zerstörung von Ležáky. In Prag legte Steinmeier einen Kranz an der Gedenkstätte nieder.

„Der Mut der Widerstandskämpfer ist unvergessen. Nur wer aus der Geschichte lernt, kann gemeinsam die Zukunft gestalten. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst“, kommentierte der neue deutsche Botschafter Andreas Künne den Besuch auf Twitter.

Steinmeier ist aktuell zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Tschechien. Während der Anreise mit dem Zug am Mittwoch, den 25. August, tauschte sich Steinmeier u.a. mit Pendlern zu den deutsch-tschechischen Grenzschließungen während der Corona-Pandemie aus. Am Prager Hauptbahnhof besuchte er als erste Station das Denkmal von Sir Nicholas Winton. Dieser hatte kurz vor dem Zweiten Weltkrieg 669 jüdische tschechoslowakische Kinder gerettet. Am Abend empfing der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman Steinmeier zu einem Abendessen im Schloss Lány. Am heutigen Donnerstag stehen nach dem Besuch der Gedenkstätte für die Heydrich-Attentäter politische Gespräche mit Präsident Zeman sowie mit Radek Vondráček, Präsident des Abgeordnetenhauses der Tschechischen Republik, und mit Miloš Vystrčil, dem Präsidenten des Senats, auf dem Programm. Am Freitag trifft Steinmeier auf Premierminister Andrej Babiš und besucht anschließend das deutsch-tschechische Forschungs- und Innovationszentrum für fortgeschrittene Industrieproduktion (RICAIP). Auf dem Rückweg nach Berlin legt der Bundespräsident noch einen Halt in Aussig (Ústí nad Labem) ein und wird im dortigen Stadtmuseum die neue Ausstellung "Unsere Deutschen" besichtigen.