Lars Eidinger als Richard III., Foto: Arno Declair

Das Prager Theaterfestival deutscher Sprache, das am Sonntag startet, ist wie ein Theatertreffen in klein. Regelmäßig treten hier die besten deutschsprachigen Theaterinszenierungen auf. Das ist in diesem Jahr nicht anders. LandesEcho gibt einige Empfehlungen. Wer noch eine Karte ergattern will, muss allerdings schnell sein.

Das neue alte Nationalmuseum in Prag / Foto: Nationalmuseum

Ein Blick in das neue alte historische Museumsgebäude am Prager Wenzelsplatz.

Hartmut Koschyk: „Heimat, Identität, Glaube; Vertriebene – Aussiedler – Minderheiten im Spannungsfeld von Zeitgeschichte und Politik“

Anfang des Jahres stellte Hartmut Koschyk, der ehemalige Bundesbeauftragte für nationale Minderheiten und Aussiedlerfragen, in der Ungarischen Botschaft Berlin in Anwesenheit zahlreicher Weggefährten aus Politik und Kultur seine persönlich-politischen Betrachtungen vor: „Heimat, Identität, Glaube; Vertriebene – Aussiedler – Minderheiten im Spannungsfeld von Zeitgeschichte und Politik“.

Logo: Tschechisch-Deutsche Kulturtage 2018

In Dresden, Aussig (Ústí nad Labem) und der Euroregion Elbe/Labe sind die „Tschechisch-Deutschen Kulturtage“ seit 20 Jahren ein fester Programmpunkt im Kulturkalender. In diesem Jahr finden bis zum 11. November 63 Veranstaltungen auf deutscher und 25 auf tschechischer Seite statt. Der Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr das 100. Gründungsjubiläum der Tschechoslowakei.

Impressionen von der Ausstellung "Arrival City" - Foto: Chiara Krug von Nidda

Wie muss eine Stadt sein, in der sich Neuankömmlinge wohl fühlen und gut integrieren können? Das untersucht und diskutiert die Ausstellung „Arrival City: Jihozápadní město // Southwest City“ in der Prager Kasarna Karlín.

Zum Anfang