Reich der Thüringer an der Ostgrenze des Fränkischen Reichs um 500 n. Chr. Foto: Wikimedia Commons/ als gemeinfrei gekennzeichnet

Bei einer Ausgrabung in der Region Komotau (Chomutov) nahe der sächsischen Grenze fanden Archäologen ein mehr als 1600 Jahre altes Grab. Dabei handelt es sich vermutlich um das eines thüringischen Stammesfürsten, der mit Hund, Pferden und Goldmünzen begraben wurde.

Patrick Schick ist Tschechiens Fußballer des Jahres. Foto: ČTK/Šulová Kateřina

Patrik Schick wurde erstmals zum tschechischen Fußballer des Jahres gekürt. Der 26-Jährige hat die Auszeichnung am Sonntag, den 29. Mai, in Prag entgegengenommen.

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds hat das neue Programm "Ein Jahr an der Grenze" gestartet. Foto: https://einjahrandergrenze.de/

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds startete ein neues Programm im deutsch-tschechischen Grenzgebiet. Unter dem Motto „Ein Jahr an der Grenze“ sind ab sofort acht Personen in verschiedenen Regionen entlang der Grenze tätig, um gemeinsame Interessen besser verwirklichen zu können.

Bejubeln das 4:1 über Deutschland. Tschechiens Eishockey-Nationalmannschaft steht nun im Halbfinale. Foto: ČTK/imago sportfotodienst/IMAGO/Emmi Korhonen

Schnörkellos und effizient warf Tschechien Deutschland aus dem Wettbewerb. Nun scheint alles möglich.

Am 27. Mai 2022 jährt sich das Attentat auf Reinhard Heydrich, seinerzeit „Stellvertretender Reichsprotektor“ im deutsch besetzten Böhmen und Mähren, zum 80. Mal. Eine Ausstellung im Karolinum der Prager Karls-Universität zeichnet Heydrichs Rolle als Architekt der „Neuen Weltordnung“ nach, welche die Nationalsozialisten nach ihrem Sieg auch in Ost- und Südosteuropa verwirklichen wollten.

Mikroskopische Aufnahme der Affenpocken-Erreger. Foto: ČTK/AP/Uncredited

Bei einem Reiserückkehrer aus Antwerpen wurden erstmals auch in Tschechien die sogenannten Affenpocken festgestellt.

Ein Praktikant versorgt das junge Lamm. Foto: Tandem/ Lenka Mahdalová

Berufsbildende Schulen aus Plaß (Plasy) und Neustadt an der Waldnaab haben nach einer Corona-Pause die Durchführung von grenzüberschreitenden Praktika wieder aufgenommen. Im Rahmen des vom Koordinierungszentrum des deutsch-tschechischen Jugendaustauschs Tandem angebotenen Förderprogramms besitzen Berufsschüler ab 16 Jahren wieder die Möglichkeit, ein Praktikum in ihrem Nachbarland zu absolvieren.

Jan Graubner wird neuer Erzbischof von Prag. Foto: ČTK/Krumphanzl Michal

Der Erzbischof von Olmütz (Olomouc) und Präsident der tschechischen Bischofskonferenz Jan Graubner wird der neue Erzbischof von Prag. Damit wird er der Nachfolger von Kardinal Dominik Duka, der im Alter von 75 Jahren zurücktrat.

Staatsministerin Huml an der Deutschen Schule Prag. Foto: Bayerische Repräsentanz/ Václav Bacovský

Die bayerische Europastaatsministerin Melanie Huml besuchte am 5. Mai die deutsche Schule in Prag. Eine Stunde lang konnten die Schülerinnen und Schüler der elften Klassen die Staatsministerin zu aktuellen Schwerpunkten ihres Ressorts befragen.

Geflüchtete aus der Ukraine am Prager Hauptbahnhof Anfang März 2022. Foto: ČTK/Šimánek Vít

Zahlreiche ukrainische Roma müssen unter unwürdigen Bedingungen tagelang auf dem Prager Hauptbahnhof ausharren. Ihre Anerkennung wird genauer überprüft als die anderer Menschen aus der Ukraine. Allerdings ist das Hilfszentrum am Bahnhof nicht für längere Aufenthalte ausgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren:

1918 und was davon blieb Am deutsch-tschechischen Grenzübergang im sächsischen Schöna werden Elberadweg-Radler in der Tschechoslowakischen Republik begrüßt. Diese restaurierte historische Grenzsäule hat der Tschechische Tourismusklub anlässlich des Gedenkjahres im Frühjahr 2018 aufgestellt. Eine zweite Säule steht nun auch im Erzgebirge. / Foto: Nancy Waldmann

Vor 100 Jahren entstand der erste tschechoslowakische Staat. Heute gibt es nur noch die Slowakische und die Tschechische Republik. Dazwischen liegen tiefe Brüche. Was ist von der ersten Tschechoslowakei heute noch übrig? Eine Spurensuche zwischen Bratislava und Prag.

Für Protest, Gewissen und Demokratie: Gedenken an Palachs Selbstverbrennung vor 50 Jahren  50 Jahre Selbstverbrennung Jan Palachs: Gedenken am Prager Wenzelsplatz am 16. Januar 2019 / Foto: Peggy Lohse/LandesEcho

Fotogalerie: Zum 50. Jahrestags der Selbstverbrennung des Studenten Jan Palach auf dem Prager Wenzelsplatz gedachten die Tschechen nicht nur dessen Tat am 16. Januar 1969, sondern auch der jüngsten Geschichte ihres Landes. 

Zum Anfang