Gräber in Theresienstadt. Foto: CherryX per Wikimedia Commons, Theresienstadt (CherryX), CC BY-SA 3.0

Russland und Belarus werden nicht Teil der Gedenkveranstaltung zum Tag der Befreiung in der Gedenkstätte Theresienstadt sein. Auf Grund des aktuellen Krieges in der Ukraine wurden keine Vertreter dieser Staaten eingeladen.

Bayerns Europaministerin Melanie Huml. Foto: Bayerische Staatskanzlei (https://www.bayern.de/staatskanzlei/bayern-in-prag/)

Mit einem neuen bayerisch-tschechischen Stipendienprogramm für Sprachassistenzen ("Nachbarsprache im O-Ton") soll der Tschechischunterricht in Bayern und Deutschunterricht in Tschechien gestärkt werden. Bis Ende Mai können sich Studierende aus Tschechien und Bayern bewerben.

Foto: Pixabay

Ab Donnerstag muss im öffentlichen Nahverkehr in Tschechien keine FFP2-Maske mehr getragen werden.

In diesem Jahr fand die PRAGESTT schon zum zweiten Mal online statt. Foto: PRAGESTT

Nach positiven Rückmeldungen vom letzten Jahr entschieden sich die Germanistik-Studierenden von der Karls-Universität, die diesjährige Prager Germanistische Studierendentagung (PRAGESTT) wieder online zu veranstalten.

Foto: Pixabay

Ab Samstag, den 9. April 2022, ist die Einreise nach Tschechien wieder aus allen Ländern ohne Bedingungen möglich. Auch die Maskenpflicht könnte nach Ostern fallen.

Kathrin Freier-Maldoner (von links), Thomas Rudner und Mathilde Eichhammer stellten den Ausbau bayerisch-tschechischer Austauschprogramme vor. Foto: Tobias Eisch

Der Freistaat Bayern fördert den bayerisch-tschechischen Jugendaustausch mit 100.000 Euro jährlich und stärkt damit weiter das Koordinierungszentrum Tandem.

Die Mariensäule in der Pilsner Altstadt. Foto: Pixabay/ Leonhard Niederwimmer

Die Stadt Pilsen will die Lage an viel besuchten Orten verbessern, deshalb tritt ab dem 1. Mai ein Alkoholverbot für ausgewählte öffentliche Räume in Kraft.

Der Verwaltungsrat des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Foto: Facebook/ Deutsch-Tschechischer Zukunfsfonds

Zusätzlich zu den unterstützten Aktivitäten in der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit zugunsten der Ukraine, hat der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds weitere 141 Projekte bewilligt.

Der Wenzelsdom in Olmütz. Foto: ČTK/Peřina Luděk

Der Wenzelsdom in Olmütz (Olomouc) wird um die sterblichen Überreste von vier bedeutenden Persönlichkeiten der Weltgeschichte reicher. Am Samstag werden diese mit einer feierlichen Messe nach Olmütz gebracht.

Das Konsulatsgebäude der Russischen Botschaft in der Korunovační-Straße. Foto: ČTK/Ruml Miloš

Ein Teil der Korunovační-Straße heißt künftig „Straße der ukrainischen Helden“. Damit ändert sich die offizielle Anschrift der Russischen Botschaft in Prag.

Zum Anfang