Nach einer langen Corona-Pause traf sich die deutsche Minderheit am Samstag, den 16. Oktober 2021, mit Gästen aus Nah und Fern wieder zu ihrer traditionellen „Kulturellen Großveranstaltung“.

In dem Berg unterm Ödschlössel (Pustý hrádek) ist der Kaiser Karl mit seinen Rittern verzaubert. Foto: Jik jik/ wikimedia commons/ Pusty hradec u Kasperku/ CC BY-SA 4.0

Nun kommt die Zeit für herrliche Wanderungen durch den herbstlichen Wald und für die Suche nach Pilzen und Schwammerln. Aber Vorsicht, hier kann so manches passieren.

Wie haben Minderheiten von der politischen Öffnung hin zu Europa profitiert? Ist die Vorstellung von einem Europa der Nationalstaaten veraltet? Welche Besonderheiten ergaben und ergeben sich für die nationalen Minderheiten in Tschechien? Welche Rolle nimmt die deutsche Minderheit bei der europäischen Integration ein? Wo steht die deutsche Minderheit heute und welche Fortschritte konnten in den letzten Jahren erzielt werden? Diese Fragen standen am 15. Oktober 2021 im Mittelpunkt der Konferenz der Landesversammlung der deutschen Vereine im Außenministerium der Tschechischen Republik.

Titelfoto LE 10/21: ČTK/ Šimánek Vít

In der LandesECHO-Oktober-Ausgabe betrachten wir den Ausgang der Parlamentswahlen in Tschechien. Außerdem: Die Vertreibung der Deutschen in einem Computerspiel, eine Zeitreise zu Flippern und Jukeboxen, die deutsch-tschechischen Kulturtage in Mährisch Trübau, Gedenken an alte deutsche Friedhöfe, alles über ein neues Trachtenmuseum und der Leiter der Ortsgruppe Eger in einem Porträt.

Kinderauftritt "Kinder wollen lustig sein" - Gemeinschaft schlesisch-deutscher Freunde im Hultschiner Ländchen. Foto: Anna Treutlein

Nach einer langen Corona-Pause traf sich die deutsche Minderheit mit Gästen aus Nah und Fern wieder zu ihrer traditionellen „Kulturellen Großveranstaltung“.

Staatsminister Thorsten Glauber überreicht Günther Wohlrab (rechts) das Bundesverdienstkreuz. Foto: Peter Pirner

Für sein Engagement und Verdienste rund um die Erhaltung des Egerländer Kulturerbes und die deutsch-tschechische Verständigung erhielt Günther Wohlrab das Bundesverdienstkreuz.

Das Treffen am 21./22. Oktober in Troppau (Opava) soll dazu dienen, Deutsch als Kultursprache an Schulen im Ausland zu fördern und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

Die Wettbewerbsteilnehmer sollen sich witzige Texte zu den Cartoons ausdenken. Foto: Bohemia Troppau

Der Wettbewerb „Witzige Texte“ richtet sich an tschechische und deutsche Schülerinnen und Schüler. Zu gewinnen gibt es Gutscheine im Wert von bis zu 140 Euro. Die Teilnahme ist noch bis zum 20. Oktober möglich.

Die fünf Kandidatinnen für den Titel der Auslandsdeutschen 2021.

Dieses Jahr findet die Wahl zur Auslandsdeutschen zum dritten Mal statt. Es ist eine Gemeinschaftsaktion der deutschsprachigen Medien und mittlerweile der bedeutendste internationale Wettbewerb von und für Auslandsdeutsche. Dabei geht es nicht in erster Linie um Schönheit, sondern vor allem um das Engagement für die eigene Kultur.

Die aktuelle BGZ-Leiterin Petra Laurin. Foto: privat

Wer ist die deutsche Minderheit in Tschechien und wo trifft sie sich? In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen das Begegnungszentrum (BGZ) in Reichenberg (Liberec) vor.

Zum Anfang