Christbrot. Foto: Wikimedia Commons/ Karl Gruber (CC BY-SA 4.0)

Zum zweiten Advent haben wir eine berührende Weihnachtsgeschichte aus alten Tagen für Sie. Unter dem Text finden Sie auch das dazugehörige Rezept.

Traditionell werden im Begegnungszentrum Pilsen Adventskränze gebastelt. Hier ein Foto aus 2018. Foto: BGZ Pilsen/ Terezie Jindřichová

Der Advent ist da! Diese Zeit in Erwartung des Weihnachtsfests ist voller Gedenktage, Traditionen und Bräuche. Einige davon, die teilweise auch heute noch von der deutschen Minderheit in Tschechien gepflegt werden, hat Irene Kunc vom Verband der Deutschen in Mährisch Trübau (Moravská Třebová) zusammengetragen.

Das Casino an der Kurallee in Franzensbad. Foto:  Richard Huber, Franzensbad Casino, CC BY-SA 3.0

Die Bohemia Troppau bietet jedes Jahr für Angehörige der deutschen Minderheit Kuraufenthalte an, besonders die Orte im böhmischen Bäderdreieck sind dabei sehr beliebt. Hans Korbel, Vorsitzender des Schlesisch-Deutschen Vereins Troppau, berichtet von seinem diesjährigen Kuraufenthalt in Franzensbad.

Das ehemalige Gut von Kaltenbach (Studený) auf einer historischen Aufnahme. Foto: R. Heinrich

Seit 13 Jahren arbeitet Jitka Tůmová an einem Buch über die zwei Dörfer Limpach und Kaltenbach. Es ist fast fertig und erinnert an die einst deutschen Bewohner. Noch fehlt aber Geld für den Druck.

Mit der Schlacht am Weißen Berg bei Prag begann vor 400 Jahren der Dreißigjährige Krieg. Foto: Wikimedia Commons (gemeinfrei)

Am 8. November vor 400 Jahren begann bei Prag die Schlacht am Weißen Berg. Es war die erste große militärische Auseinandersetzung im Dreißigjährigen Krieg. An vielen Orten, aber auch in einigen Sagen können wir noch heute Erinnerungen an die Schweden finden, die während des Krieges durchs Land zogen. So auch im Kuhländchen.

Die Kapelle von Groß Werscheditz (Verušice). Foto: Richard Šulko.

Dank der unermüdlichen Arbeit von Frau Dr. Hana Hnyková vom „Verschönerungsverein Wladarz“ aus Luditz (Žlutice) wurde wieder ein Denkmal im östlichen Egerland renoviert. Diesmal war der Innenraum der Kapelle in Groß Werscheditz (Verušice) an der Reihe. Zum Zeichen der Zusammenarbeit und Verantwortung gegenüber den Werken unserer gemeinsamen Vorfahren weihte der Pilsner Bischof Mons. Tomáš Holub den Innenraum der Kapelle persönlich ein.

Grenzen überwinden: Für einige Monate in diesem Jahr war das dank der „OnlineChallenge“ trotz Grenzschließungen digital möglich. Foto: OnlineChallenge

Internationale Jugendbegegnungen trotz geschlossener Grenzen, wie kann das funktionieren? Diese Frage stellte sich im März dieses Jahres das Projekt „OnlineChallenge 2020“. Die Ergebnisse dieser besonderen „Herausforderung“ (engl. „Challenge“) wurden kürzlich auf der „1.  Deutsch-tschechischen OnlineKonferenz“ vorgestellt.

Das Denkmal für Anni Frind steht im ehemaligen Garten ihres Geburtshauses in Nixdorf (Mikulášovice). Foto: Steffen Neumann

Anni Frind gehörte in den 1920er und 1930er Jahren zu den populärsten lyrischen Sopranen Deutschlands. In ihrem Geburtsort Nixdorf (Mikulášovice) wurde ihr nun ein Denkmal gesetzt.

Zum Anfang