Martin Herbert Dzingel, Präsident der Landesversammlung, enthüllte gemeinsam mit Bürgermeister Jan Papajanovský eine Gedenkplatte auf dem ehemaligen Friedhof von Böhmisch Kamnitz (Česká Kamenice). Foto: Steffen Neumann

Die Landesversammlung der deutschen Vereine erinnert in Tschechien mit Gedenktafeln an Orte, wo einst deutsche Gräber waren. Bei den Gemeinden kommt das gut an.

Der Heilige Stein in der Wallfahrtskiche Maria Schnee (Svatý Kámen nad Malší). Foto: Wikimedia Commons/ Stefan Lehner (CC BY-SA 3.0 DE)

Ob in Andreasberg, Rehberg oder Bergreichenstein: Der Böhmerwald ist eine wahre Fundgrube für Sagen und Legenden. Und wer weiß schon, wo so mancher Schatz begraben liegt...

Das deutsch-tschechische Begegnungszentrum in Reichenberg/Liberec. Foto: BGZ Reichenberg

Ab dem Sommer bietet das Begegnungszentrum in Reichenberg (Liberec) den Besuchern die Möglichkeit, das Isergebirge (Jizerské hory) zu genießen und dabei ihre Kreativität unter Beweis zu stellen. Denn die Erneuerung von Haus und Garten soll unter Beteiligung der deutschen Minderheit entstehen.

Süße Rezepte der Deutschen aus dem Isergebirge. Foto: Petra Laurin

Vor etwas mehr als einem Jahr erschien ein Kochbuch mit Rezepten von Deutschen aus dem Isergebirge. Nun gibt es eine Fortsetzung, die sich ganz auf Süßspeisen konzentriert.

Das Sommercamp findet zum zweiten Mal online statt. Foto: Landesversammlung der deutschen Vereine

Vom 15. bis 24. Juli veranstaltet die Landesversammlung der deutschen Vereine gemeinsam mit dem Goethe-Institut Prag und dem ifa ein deutschsprachiges Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten. Auch in diesem Jahr findet das Sommercamp im Online-Format statt.

Das BGZ befindet sich in einem der ältesten Häuser der Stadt. Foto: BGZ Mährisch Schönberg

Wer ist die deutsche Minderheit in Tschechien und wo trifft sie sich? In dieser Folge unserer Serie stellen wir Ihnen das Begegnungszentrum (BGZ) in Mährisch Schönberg (Šumperk) vor.

Christina Meinusch ist seit April die neue Heimatpflegerin der Sudetendeustchen. Foto: Sudetendeutsche Zeitung

Seit April ist die Stelle der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen neu besetzt: Die Nachfolge der bisherigen Amtsinhaberin Dr. Zuzana Finger hat nun die Volkskundlerin und Diplom-Pädagogin Christina Meinusch angetreten.

LE 5/2021. Titelfoto: Vladimír Pryček, ČTK

Die Mai-Ausgabe des LandesEcho ist erschienen. Titelthema: Russische Geheimdienst-Affäre in Tschechien. Darüber hinaus erfahren Sie das Neueste aus Politik, Gesellschaft und Kultur und über das Leben der deutschen Minderheit in Tschechien.

Digitale Medienwerkstatt: "Visual Storytelling - Mit Fotos Geschichten erzählen".

Wie kann man mit Fotos Geschichten erzählen? Wodurch zeichnet sich eine gute Bildkomposition aus? Im Rahmen eines fünfteiligen Online-Seminars in Zusammenarbeit mit dem Karpatenblatt betrachten wir die Grundlagen des Foto-Journalismus und geben eine Einführung in die Porträt- und Veranstaltungsfotografie sowie in die Foto-Reportage.

Besonders in der Walpurgisnacht am 30. April treiben Hexen ihr Unwesen. Foto: Pixabay

Für ein wechselhaftes Wetter ist der April sehr bekannt. Von winterlicher Kälte über Frühlingssonne bis hin zu sommerlichen Temperaturen – der April hat wettertechnisch viele Facetten. Früher verband man das schlechte Wetter auch mit dem Hexentreiben.

Zum Anfang