Anzeige

VSE banner

Foto: Luftaufnahme Burg Karlstein - Bild: Commons/Karel Jakubec

Schon zum siebten Mal findet die „Nacht der Burgen und Schlösser“ (Hradozámecká noc) in Tschechien statt. Fast 80 historische Baudenkmäler beteiligen sich mit speziellen Programmen an der Veranstaltung am Abend des 27. August. Sobald es dunkel wird, locken die nächtlichen Burgen mit Kerzenlicht und Feuershows, historischen Kostümen und Konzerten. Das Hauptprogramm der Nacht ereignet sich auf der Burg Karlstein (Hrad Karlštejn).

Flyerausschnitt: Zenker Brothers in Prag - Bild: Trevor Linde , Kryštof Melka & Urbi et Orbi

Sie stehen für modernen, individuellen Technosound aus München – Die Zenker Brothers. Das Produzenten- und DJ-Duo, bestehend aus den Brüdern Dario und Marco Zenker, legt am 20. August auf einem Tages-Open Air in Kooperation mit Künstlern von POLYGON, einem Prager Veranstalter von Technopartys, in der tschechischen Hauptstadt auf.

Flyerausschnitt: Hip Hop Kemp 2016

Auf Listen für die besten Hip Hop Festivals Europas ist das Hip Hop Kemp in Tschechien eine feste Größe. Kein Wunder, in diesem Jahr feiert das Hip Hop Event in Königgrätz (Hradec Králové) schon sein 15. Jubiläum. Vom 18. bis 20. August werden auf dem ehemaligen Militärflugplatz der Stadt wieder über 20 000 Besucher erwartet.

Foto: Joyce Muniz - Bild: Saskia Nadi

Die österreichisch-brasilianische Produzentin und House-DJane Joyce Muniz wird im August gleich zwei Auftritte in Tschechien haben. Nachdem sie schon am 13. August in Prag beim diesjährigen Prague Pride Festival aufgelegt hat, ist sie am 19. August einer der Headliner des elektronischen Musikfestivals Špilberk Open Air in Brünn (Brno). Dort ist auch ein etablierter Künstler der deutschen Houseszene vertreten: der Berliner Stefan Biniak.

Flyerausschnitt: Ninetoes im Duplex

Die Füße im Pool, den Drink in der Hand und die Sonne lacht. Genau danach klingt „Finder“, der Sommer-Club-Hit auf Ibiza 2013. Das Lied stammt vom Berliner House- und Techno-DJ und Produzenten Ninetoes. Nach seinem Durchbruch tourte er über sechs Kontinente. Nun wird er mit seinem positiven Sommersound am 26. August in Prag auftreten.

Foto: Farbige Wand in Pilsen - Bild: bbkult.net

Bildende Kunst auch mal außerhalb von Museen und klassischen Ausstellungsräumen präsentieren – das ist der Grundgedanke des Projektes „Farbe auf der Straße“ („Barva na ulici“). Dazu schaffen deutsche und tschechische Künstler Kunstwerke, die in Pilsen (Plzeň) auf der Freifläche Proluka an der Burgmauer ausgestellt werden. Die Ausstellung beginnt am 12. August mit einer Eröffnungsveranstaltung.

 

Plakatausschnitt: Festival Brutal Assault

Headbangen zu verzerrten Gitarren und ohrenbetäubender Lautstärke - das 21. Brutal Assault Festival findet in diesem Jahr von 10. bis 13. August in der alten Militärfestung Josefstadt (Josefov) in Jermer (Jaroměř) statt. Auf dem Metal- und Hardcorefestival sind auch einige Bands aus Deutschland vertreten. Darunter ein Urgestein des deutschen Thrash-Metals: Destruction.

Foto: Povaleč Festival - Bild: Spolek Povaleč

Eine Gruppe Freunde und ein paar Bierchen – so entstand die Idee für das Povaleč Festival. Es sollte ein Festival werden, dass für jeden erschwinglich sei mit guter Musik und günstigen Drinks. Das Konzept funktioniert. Noch bis zum 6. August findet schon die elften Ausgabe in Waltsch (Valeč) bei Karlsbad (Karlovy Vary) statt. Im bunten Programm mit dabei ist auch die deutsche Ska-Band Yellow Cap.

 

Foto: KF_Favoriten_SW_16 - Bild: Jan Krčmář

Als Sohn tschechischer Einwanderer ist Jan Krčmář in Wien aufgewachsen. Während seiner Arbeit als Fotograf für das tschechische ZEN Magazin ist eine Fotoreihe zum multikulturellen Wiener Stadtteil Favoriten entstanden. Ab 8. August wird diese nun im Österreichischen Kulturforum Prag ausgestellt.

Foto: Constantin Göttfert in Prag - Bild: Julia Adam

Es klang ein bisschen wie ein schlechter Scherz, als Constantin Göttfert davon erzählte, wie der ehemalige österreichische Bundeskanzler Werner Faymann versuchte, einen Grenzzaun als „Türen mit Seitenteilen“ zu verkaufen. In seinem gleichnamigen Text verarbeitete der österreichische Autor diesen fast schon realsatirischen Ausspruch mit viel Ironie. Es war einer von drei sehr unterschiedlichen Texten, die er bei seiner Lesung im Prager Literaturhaus am Abend des 28. Juli vorstellte.

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang