Zwei Wochen Prag sind viel zu kurz, meint unsere LandesBloggerin. Ein paar tschechische Wörter zu lernen, hat sie trotzdem geschafft. Und vor allem weiß sie jetzt, wo die besten trdelník zubereitet werden.

Eins habe ich nach zwei Wochen Tschechien gelernt: Andere Sprachen zu sprechen kann einem weiterhelfen. Auch wenn viele Leute meine Muttersprache sprechen, ist es doch manchmal angenehmer sich auf Englisch zu unterhalten. Denn Englisch ist für die meisten leichter und für mich, aufgrund meines Auslandsjahres in Amerika, auch kein Problem mehr. Natürlich hätte ich mir gewünscht, in diesen zwei Wochen ein bisschen mehr Tschechisch zu lernen, aber das ist in einer so kurzen Zeit fast unmöglich. Wenigstens kann ich ein paar Wörter wie Montag, Samstag oder Gesundheit.

Wie ich schon in meinem ersten Blog erwähnte, bin ich großer trdelník-Fan und habe in meiner Zeit in Prag geschafft, eine Menge davon zu essen. Mein absoluter Favorit ist der Stand am Einkaufszentrum Palladium, denn dort kann man sehen, wie sie frisch zubereitet werden. Einmal hatte ich das Pech, dass ich mit meiner Freundin zu einem Stand ging, an dem uns der trdelník aufgewärmt aus der Dose gereicht wurde, was natürlich nicht sehr lecker war. Aber man lernt aus seinen Fehlern. Mein Tipp wäre, dahin zu gehen, wo viele trdelník kaufen, denn dann werden an dem Stand die ganze Zeit neue zubereitet und nicht alte herausgegeben. Welchen Stand ich auch nur empfehlen kann, ist der am Bershka-Shop in der Straße Na Příkopě, nahe der U-Bahn-Station Můstek.

BlogBild Chiara klein

Nun sind die zwei Wochen schon fast zu Ende, die Zeit ist wie an mir vorbei geflogen. Doch drei Tage bleiben mir noch und die will ich auch in vollen Zügen genießen. Geplant sind noch ein paar Ausflüge und ein Abschiedsessen auf einem Boot. Danach werden wir die Heimreise antreten. Aber ein Wiedersehen ist schon geplant. Ein paar meiner Freunde wollen mich Ende November zu meinem Geburtstag besuchen und ich plane zu der Geburtstagsfeier meiner Austauschpartnerin im Januar nächsten Jahres wieder nach Prag zu kommen.