Karlsbrücke war gestern! Wir starten eine neue Video-Reihe und stellen euch unsere ganz persönlichen Lieblingsorte und Geheimtipps in der tschechischen Hauptstadt vor. Los geht´s mit Tobias, der euch zum "Kampus Hybernská" mitnimmt, einer Ruheoase mitten in der Stadt.

Was darf bei keinem Besuch in der tschechischen Hauptstadt fehlen? Eine Fahrt mit der Metro! Bitte alle einsteigen: LE-Redakteur Manuel und Praktikantin Fanny nehmen euch diesmal mit auf eine Metro-Rundfahrt und verraten euch, was sie an der Prager U-Bahn gut oder auch nicht so gut finden.

Bei der Seilbahn auf den Jeschken ereignete sich ein tödlicher Unfall. Foto: ČTK/Petrášek Radek

Bei Reichenberg (Liberec) stürzte am Sonntagnachmittag eine Gondel der Seilbahn auf den Jeschken (Ještěd) aus etwa 30 Metern Höhe ab. Eine Person kam ums Leben.

Die Schülerinnen und Schüler aus Taus und Bad Kötzting trafen sich in Furt im Wald. Foto: TANDEM

Am vergangenen Dienstag, den 19. Oktober 2021, trafen sich Gymnasiasten aus Deutschland und Tschechien im Rahmen der deutsch-tschechischen Projekttage in Furth im Wald. Schüler aus Taus und Bad Kötzting nahmen an dem interaktiven Programm des deutsch-tschechischen Jugendaustausches TANDEM teil.

Foto: Detmar Doering

Hier erwacht das Kind im Manne! Das Königreich der Eisenbahn (Království Železnic) verspricht schon im Namen, ein Paradies für die Freunde des Eisenbahnmodellbaus zu sein. Und das ist die riesige Dauerausstellung in der Stroupežnického 3181/23 im Stadtteil Smíchov (Prag 5) auch – und noch mehr.

Nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es im Zuge des Programms „DiscoverEU“ wieder die Möglichkeit, kostenlose Interrail-Tickets zu ergattern. Ab sofort kann man sich für knapp zwei Wochen bewerben. Foto: Deutsche Bahn AG / Patrick Kuschfeld

Nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es im Zuge des Programms „DiscoverEU“ wieder die Möglichkeit, kostenlose Interrail-Tickets zu ergattern. Ab sofort kann man sich für knapp zwei Wochen bewerben.

Der neue Tunnel verbindet den Prager Hauptbahnhof mit dem Stadtteil Žižkov. Foto: Anna Treutlein

Lange gab es keine direkte Fußgängerverbindung zwischen dem Prager Hauptbahnhof und dem Stadtteil Žižkov. Viele Menschen suchten sich oberirdisch teils gefährliche Wege über Gleise. Das ist nun vorbei, vor Kurzem wurde ein neuer Fußgängertunnel eröffnet, der außerdem mit neonleuchtenden Buchstaben auf sich aufmerksam macht.

Die neoklassizistischen Kolonnaden in Marienbad. Foto: Manuel Rommel

Zusammen mit Karlsbad und Franzensbad sowie einer Reihe weiterer europäischer Kurorte wurde Marienbad Ende Juli als UNESCO-Welterbe anerkannt. Der Stadt könnte der Titel zu einem neuen Aufschwung verhelfen.

Masaryk zu Ehren über die Moldau. Foto: Detmar Doering

Die T.G. Masaryk-Brücke führt in Kralupy (Kralup an der Moldau) bei Prag über die Moldau. Der Staatspräsident selbst nutzte diese, nach seinem Tod wurde sie allerdings zum Spielball der Politik.

Vom 17.-19. September fanden in Mährisch Trübau (Moravská Třebová) wieder die deutsch-tschechischen Kulturtage statt, die von der örtlichen deutschen Minderheit organsiert werden. Auf dem Programm standen auch in diesem Jahr wieder viel Musik und Tanz. 

Zum Anfang