Die Norwegische Sängerin Astrid S in ihrer ersten Schauspielrolle als Aschenbrödel. Foto: Bontonfilm

Heute erscheint in Tschechien eine norwegische Neuverfilmung des altbekannten Märchenfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Eine Kussszene zwischen zwei Männern sorgte in Tschechien für Verwirrung.

Insgesamt 18 Mal läuft der Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im deutschen, österreichischen und Schweizer Fernsehen. Foto: Foto: ČTK/Imago Stock & People

Fans von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ dürfen sich auch dieses Jahr wieder auf den Märchenfilm im Fernsehen freuen. Dabei ist der Film in Deutschland um einiges öfter als in Tschechien zu sehen.

Den Auftakt macht die Inszenierung "Orlando" des Staatstheaters Hannover. Foto: Kerstin Schomburg

Nach zwei Jahren gastieren wieder die besten deutschsprachigen Theaterproduktionen in Prag. Auftakt ist heute Abend. Das Festival präsentiert sich zudem mit neuer Leitung.

In einem Raum wurde das deutsch-tschechische Parlament in Prag nachgestellt. Foto: Steffen Neumann

Die Planungen haben viele Jahre gedauert, doch nun ist es so weit: Die Ausstellung "Unsere Deutschen" im Aussiger Stadtmuseum wird in der kommenden Woche eröffnet. Unsere weiteren Kulturtipps: das Prager Theaterfestival deutscher Sprache, das Konzert „Zásadní Bernhard Lang“ und schließlich die Feierlichkeiten anlässlich des Feiertags am 17. November.

“Dreamers and Warriors” von Martin Stranka (2018), Foto: Michala Zaludova, Dreamers and Warriors, CC BY-SA 4.0

Film, Literatur, Musik und Kunst kommen in der folgenden Woche auf Sie zu, mit dem queeren Filmfestival „Mezipatra“, einer Diskussion über zeitgenössische deutschsprachige Literatur und der Kunstausstellung „Dechem“ von Martin Stranka.

Am Donnerstag, den 14. Oktober, feierte der Dokumentarfilm über den DFC Prag seine Premiere. Foto: Anna Treutlein

In diesem Jahr feiert der Deutsche Fußball Club Prag (DFC) seinen 125. Geburtstag. An seine geschichtsträchtige Vergangenheit erinnert nun ein Dokumentarfilm, der in der vergangenen Woche seine Premiere feierte.

Das Signal Festival begeistert das Publikum durch seine modernen Technologien. Foto: Signal Festival (Frederic Dias & Big Light – I am leaving the body, 2019)

Die kommenden Oktobertage haben einiges zu bieten, wie das deutschsprachige Filmfestival „DAS FILMFEST“, das „Signal Festival“ und die „Kulturelle Großveranstaltung“ der deutschen Minderheit in Tschechien.

Die Veranstalter der Olmützer Kulturtage 2021 laden ein. Foto: Vědecká knihovna v Olomouci

Unsere Kulturtipps vom 08. bis 14. Oktober: Es beginnen die Olmützer Kulturtage, Max Czollek ist bei der Literaturreihe „Terra litera“ zu Gast, wer sich für Design interessiert, erfährt die neusten Trends beim Design- und Modefestival Designblok“ und ein Film über den Deutschen Fußballclub Prag (DFC) feiert seine Premiere. 

Ansicht von Oberwessig (Horní Vysoke), zu sehen in der Fotoausstellung „Das verschwundene Sudetenland“. Foto: TDKT

Im Oktober finden vielfältige Veranstaltungen in Dresden, Aussig und der deutsch-tschechischen Grenzregion statt. Dabei sollen endlich wieder persönliche Begegnungen im Mittelpunkt stehen.

Zum Anfang