Vladimír Medek, der tschechische Übersetzer der Harry-Potter-Romane, ist verstorben. Gemeinsam mit seinem Bruder brachte er den Welterfolg der Jugendliteratur nach Tschechien und holte Harry Potter damit nach „Bradavice“ in das Haus „Nebelvír“.

Es ist eines der erfolgreichsten Kinderbücher der Welt, wurde über 500 Millionen Mal verkauft und machte seine Autorin J.K. Rowling zur Dollar-Milliardärin. Nach Tschechien brachten es die Brüder Medek, die eigene tschechische Wortneuschöpfungen in die Roman-Welt einführten.

Vladimír Medek brachte Weltliteratur nach Tschechien

Am 2. September ist Vladimír Medek im Alter von 82 Jahren verstorben. Er machte große Werke der englisch- und spanischsprachigen Weltliteratur einem tschechischen Publikum zugänglich. Darunter zum Beispiel „Hundert Jahre Einsamkeit“ und „Das Abenteuer des Migual Littín – Illegal in Chile“ des Literaturnobelpreis-Trägers Gabriel García Márquez. Auch den Science-Fiction-Klassiker „Das zehnte Opfer“ von Robert Sheckley übersetzte er ins Tschechische.

Harry Potter kommt nach „Bradavice“

Sein Name steht allerdings vor allem mit einem Werk in enger Verbindung: Harry Potter. Die ersten beiden Bücher der Reihe übersetzte er alleine ins Tschechische, anschließend arbeitete er mit seinem Bruder an den magischen Romanen. Seine Übersetzung gilt als besonders gelungen, da er es schaffte, den Erzählstil, der sowohl Kinder als auch Erwachsene anspricht und fesselt, in die tschechische Sprache zu übertragen.

Besonders an seinem Werk ist auch die gelungene Arbeit an den Begriffen und Bezeichnungen der Romane. Die Brüder übersetzten mehrere Namen und schreckten nicht vor Wortneuschöpfungen zurück. Damit bekam die magische Welt ihren eigenen tschechischen Anstrich. So erhielt die Zauberschule „Hogwarts“ den Namen „Bradavice“ und auch deren einzelne Häuser bekamen neue Begriffe. Harry Potter gehört in Tschechien nicht ins Haus „Gryffindor“, sondern zu „Nebelvír“. Die meisterhafte Übersetzung gab dem Roman einen ganz eigenen Hauch tschechischer Mystik und sorgte dafür, dass sich zahlreiche Kinder eine Einladung von Professor Brumbál (Professor Dumbledore) nach Bradavice wünschten.