Wer steckt eigentlich hinter dem Magazin LandesEcho? Mit dieser Video-Reihe stellen wir euch unsere Redaktion vor und werfen einen Blick hinter die Kulissen! Wer in den letzten beiden Monaten ein Abo unseres Magazins bestellt hat, hat ihn vielleicht schon kennengelernt: unseren neuen Redaktionsassistenten Jan Černý. Im Video erzählt er von seinen Aufgaben und verrät, warum er gerne beim LandesEcho arbeitet.

Ausgezeichnet werden journalistische Beiträge, die u.a. die „Brückenfunktion“ der deutschen Minderheit in Tschechien würdigen. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr online statt.

Titelfoto LE 11/2021: Steffen Neumann

Das neue LandesEcho 11/2021 ist da! Darin schauen wir uns u.a. die neue Dauerausstellung "Unsere Deutschen" über die mehr als 800-jährige Geschichte der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien an.

Sybille Moldzio ist „Auslandsdeutsche 2021“

Die Gewinnerin des Wettbewerbs „Auslandsdeutsche des Jahres 2021“ steht fest. Sie heißt Sybille Moldzio und ist Moderatorin bei einem Radiosender in Namibia.

Nach einer langen Corona-Pause traf sich die deutsche Minderheit am Samstag, den 16. Oktober 2021, mit Gästen aus Nah und Fern wieder zu ihrer traditionellen „Kulturellen Großveranstaltung“.

In dem Berg unterm Ödschlössel (Pustý hrádek) ist der Kaiser Karl mit seinen Rittern verzaubert. Foto: Jik jik/ wikimedia commons/ Pusty hradec u Kasperku/ CC BY-SA 4.0

Nun kommt die Zeit für herrliche Wanderungen durch den herbstlichen Wald und für die Suche nach Pilzen und Schwammerln. Aber Vorsicht, hier kann so manches passieren.

Wie haben Minderheiten von der politischen Öffnung hin zu Europa profitiert? Ist die Vorstellung von einem Europa der Nationalstaaten veraltet? Welche Besonderheiten ergaben und ergeben sich für die nationalen Minderheiten in Tschechien? Welche Rolle nimmt die deutsche Minderheit bei der europäischen Integration ein? Wo steht die deutsche Minderheit heute und welche Fortschritte konnten in den letzten Jahren erzielt werden? Diese Fragen standen am 15. Oktober 2021 im Mittelpunkt der Konferenz der Landesversammlung der deutschen Vereine im Außenministerium der Tschechischen Republik.

Titelfoto LE 10/21: ČTK/ Šimánek Vít

In der LandesECHO-Oktober-Ausgabe betrachten wir den Ausgang der Parlamentswahlen in Tschechien. Außerdem: Die Vertreibung der Deutschen in einem Computerspiel, eine Zeitreise zu Flippern und Jukeboxen, die deutsch-tschechischen Kulturtage in Mährisch Trübau, Gedenken an alte deutsche Friedhöfe, alles über ein neues Trachtenmuseum und der Leiter der Ortsgruppe Eger in einem Porträt.

Kinderauftritt "Kinder wollen lustig sein" - Gemeinschaft schlesisch-deutscher Freunde im Hultschiner Ländchen. Foto: Anna Treutlein

Nach einer langen Corona-Pause traf sich die deutsche Minderheit mit Gästen aus Nah und Fern wieder zu ihrer traditionellen „Kulturellen Großveranstaltung“.

Staatsminister Thorsten Glauber überreicht Günther Wohlrab (rechts) das Bundesverdienstkreuz. Foto: Peter Pirner

Für sein Engagement und Verdienste rund um die Erhaltung des Egerländer Kulturerbes und die deutsch-tschechische Verständigung erhielt Günther Wohlrab das Bundesverdienstkreuz.

Zum Anfang