Nationale Minderheiten kommen in tschechischen Geschichtslehrbüchern für Schulen bis zur neunten Klasse fast nicht vor.

Die Vorschulklasse beim „Backen“. Foto: Pavla Krummackerová

Die Grundschule der deutsch-tschechischen Verständigung in Prag bietet ab September 2022 offiziell auch Deutschunterricht für Vorschulkinder an.

Titelfoto LE 1/22: Foto: ČTK/ Hájek Ondřej

Das neue LandesEcho 1/2022 ist da! Vor genau 25 Jahren wurde die Deutsch-Tschechische Erklärung unterzeichnet, eines der wichtigsten Dokumente in den deutsch-tschechischen Beziehungen. Nun brachte eine Umfrage teils überraschende Ergebnisse über die Beziehungen beider Länder hervor. Außerdem: Hanuš Hron und seine Zeit im Konzentrationslager Theresienstadt, ein Besuch in der Ausstellung „Buddah aus der Nähe“, wie die deutsche Minderheit bei der Volkszählung abschnitt und ein Gespräch mit der Autorin eines neuen deutsch-tschechischen Märchenbuchs. 

Der Keilberg (Klínovec) ist mit 1243,7 m n.m. die höchste Erhebung des Erzgebirges.Foto: Wikimedia Commons/ Maoman (gemeinfrei)

Auch in diesem Jahr gibt es eine Fortsetzung unserer Sagen-Reihe. Diesmal erwarten Sie Sagen, Legenden und Mythen aus dem Erzgebirge. In unserem ersten Teil der diesjährigen Serie sorgt ein Hund für so manchen Schrecken.

Foto: LE/ Anna Treutlein

Zum ersten Mal seit 1945 verzeichnet die deutsche Minderheit in Tschechien einen Anstieg ihrer Mitglieder. Das zeigen die ersten Ergebnisse der Volkszählung von 2021.

  Eine der verschleppten Glocken nach über 70 Jahren wieder in ihrer Heimatkirche im tschechischen Pist (Píšt’). Foto: Michael Bujnovský

Während des Zweiten Weltkriegs verschleppte Kirchturmglocken kehren in ihre Heimat zurück.

Das Buch ist im tschechischen Buchhandel für 328 Kronen erhältlich. Foto: Haus der deutsch tschechischen Verständigung

Die erste deutsche Auflage über den „Misthaus-Besitzer“ verkaufte sich so gut, dass nun eine zweite, intensiv überarbeitete Auflage erschien.

Anton Otte (r.) stellt sein Buch 'Fernes Europa?' vor. Foto: Steffen Neumann

Die Ackermann-Gemeinde betrauert ihren langjährigen Repräsentanten in Prag. Mit Anton Otte geht ein großer deutsch-tschechischer Brückenbauer, der auch der deutschen Minderheit in Tschechien sehr fehlen wird.

Foto der Familienfeier zu Beginn der 1960er Jahre. Hanna Zakhari (3.v.l.) hält ihre neue Puppe, links neben ihr die Cousine aus Wien.

Hanna Zakhari, Leiterin des Begegnungszentrums in Brünn (Brno) erinnert sich an eine weihnachtliche Geschichte aus ihrer Jugendzeit.

Auch im Böhmerwald wird es langsam kälter. Foto: Pixabay

Wenn es draußen früh dunkel und das Wetter kalt wird, dann kommt die Zeit, sich an den gemütlichen Kamin zu setzen und wunderbaren Erzählungen, Märchen und Sagen zu lauschen.

Zum Anfang