Seit November gibt es in Prag eine neue Statue von Jaroslav Róna: Eine rote Giraffe mit Duschkopf. Foto: Detmar Doering

Vor kurzem machte noch die Aufstellung einer Statue Maria Theresias Schlagzeilen, jetzt ist es eine Giraffe. Prag erlebt zurzeit einen Boom beim Aufstellen von Skulpturen.

Ihre Gedenkbüste zeigt sie als eine leidende Frau: Charlotte Garrigue Masaryková, die als erste „First Lady“ der 1918 ausgerufenen Ersten Tschechoslowakischen Republik bekannt wurde. Foto: Detmar Doering

Am 20. November vor 170 Jahren wurde Charlotte Garrigue Masaryková geboren, die als die erste „First Lady“ der 1918 ausgerufenen Ersten Tschechoslowakischen Republik bekannt wurde.

Der Laurenziberg (Petřín) mit dem markanten Aussichtsturm ist ein bei Pragern wie Touristen beliebtes Ausflugsziel. Foto: IPR Praha

Wie soll der Laurenziberg (Petřín) künftig aussehen? Mit dieser Frage beschäftigt sich aktuell die Stadt Prag in Zusammenarbeit mit dem Institut für Planung und Entwicklung der Hauptstadt Prag (IPR). An der Neugestaltung des Areals werden auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt beteiligt.

Im tschechischen Bahnhofsteil steht der Zug abfahrbereit nach Klattau –Pilsen. Hinten grüßt der Große Arber. Foto: Jürgen Barteld

Unsere Serie erreicht einen Höhepunkt: den Doppel-Bahnhof Markt Eisenstein (Železná Ruda/Alžbětin) und Bayerisch Eisenstein. Hier ist das böhmische Empfangsgebäude unmittelbar mit seinem bayerischen Pendant verbunden worden, die Staatsgrenze verläuft exakt mittig durch das stattliche Anwesen samt Bahnsteig. Das ist einzigartig.

Am Sonntagabend war über dem Isergebirge ein beeindruckender Meteor zu sehen. Foto: Astronomický ústav Akademie věd České republiky

Am vergangenen Sonntag ereignete sich über dem Isergebirge in Tschechien ein seltenes Himmelsspektakel: Für mehrere Sekunden war ein hell leuchtender Meteor zu sehen.

Der Gedenkstein am Weißen Berg bei Prag. Im Hintergrund das Lustschloss Stern (Hvězda). Foto: ČTK/Ruml Miloš

Heute sind es 400 Jahre seit der schicksalshaften Schlacht vor den Toren Prags. Auch damals war es ein Sonntag. Wie sieht es an dem Ort der damaligen Auseinandersetzung eigentlich heute aus? Ein Erkundungsgang auf den Spuren der Vergangenheit.

Mitarbeiter der Baufirma lassen den Globus mittels Kran zur Straße hinunter. Foto: Stadtmuseum Aussig/Jiří Preclík

Ein Wahrzeichen verschwindet. Ob der Globus aufs Dach des Hauses am Hauptbahnhof in Aussig (Ústí nad Labem) zurückkehren kann, ist ungewiss.

Zur Präsentation wurde das Modell am historischen Standort des Hotels Kaiserhof aufgestellt. Jetzt befindet es sich im Klostergelände. Foto: Petr Bíma

Das Hotel Kaiserhof, später Perun, brachte Weltflair nach Haindorf im Isergebirge. Vor zehn Jahren wurde es abgerissen. Nun baute es ein Zittauer Bastler als Modell nach.

Taus (Domažlice) ist die tschechische Grenzstation mit Übergangsmöglichkeit auf die Nebenbahn Richtung Tachau – Plan bei Marienbad (Planá u Mariánských Lázní). Foto: Andreas Petrak

Die bayerischen Bahngipfelstürmer im Zwiespalt zwischen Nord- und Süd-Achse.

Ein Museum in Prag beleuchtet die Geschichte des größten tschechischen Herstellers von Sliwowitz, dem tschechischen Nationalgetränk. Foto: Detmar Doering

Die tschechische Küche ist bekanntlich recht schwer. Da braucht man nach dem Essen schon ab und an einen „Magenaufräumer“. Der echte Tscheche kennt da nur ein Rezept, den Sliwowitz.

Zum Anfang