Bis zum 30. September können Interessierte ihre Arbeiten an die Landesversammlung schicken. Ausgezeichnet werden unter anderem Beiträge, die die "Brückenfunktion" der deutschen Minderheit in Tschechien würdigen.

Hans „Johnny“ Klein waren die Belange der Heimatvertriebenen stets ein Anliegen. Der 1931 in Mährisch Schönberg (Šumperk) geborene spätere Journalist und Politiker setzte sich ein Leben lang für die Aussöhnung zwischen Deutschen und Tschechen ein. Hierfür erhielt der CSU-Politiker unter anderem den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Um an Kleins Lebenswerk zu erinnern, rief die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. im Jahr 2016 den „Johnny Klein Preis“ ins Leben. In diesem Jahr wird er zum dritten Mal verliehen, zum 90. Geburtstag und 25. Todestag des Namensgebers.

Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftler, Journalisten, Publizisten und Akteure der Zivilgesellschaften aus Deutschland, Österreich und Tschechien. Die Jury sucht unter anderem journalistische oder populärwissenschaftliche Beiträge, welche einen deutsch-tschechischen Zusammenhang zum Thema haben, das gegenseitige Verständnis in Europa fördern und die Brückenfunktion der deutschen Minderheit in Tschechien würdigen.

Jeder Teilnehmende kann Beiträge einreichen, die im Zeitraum vom 1. Dezember 2018 bis zum 30. September 2021 erstmals veröffentlicht wurden. Die Beiträge können in deutscher oder tschechischer Sprache eingereicht werden. Es dürfen maximal drei Autoren an einer gemeinsamen Arbeit beteiligt gewesen sein.

Am 27. November dieses Jahres wird der „Johnny Klein Preis“ dann in seiner Heimatstadt Mährisch Schönberg im Rahmen eines Festakts verliehen. Dort werden die zwei besten Beiträge ausgezeichnet (dotiert mit 5.000 Euro bzw. 2.500 Euro), zudem wird ein Nachwuchs-Förderpreis verliehen (für Teilnehmende bis 35 Jahre; dotiert mit 1.500 Euro). Interessierte werden gebeten, folgendes Google-Formular ausfüllen: Hier klicken. Anschließend senden Sie ihren Beitrag als PDF-Datei an die E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.