Titelseite LE 1/2023

In der aktuellen Januar-Ausgabe:

  • ziehen wir eine Bilanz der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft,
  • besuchen wir die Semler-Residenz in Pilsen, ein weiteres Zeugnis der Architektur von Adolf Loos,
  • starten wir mit einer neuen Artikelserie über die Fluchtbewegung aus Deutschland nach Prag, die nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten vor 90 Jahren einsetzte,
  • lernen Sie den ursprünglich aus Nordböhmen stammenden Fußballtrainer Hans Meyer kennen, der sowohl in Ost als auch West Erfolge feierte.

Im Forum der Deutschen:

  • sprechen wir mit Ilyas Zivana, dem neuen ifa-Kulturmanager der Landesversammlung der deutschen Vereine, über seine Pläne bei der Arbeit mit der deutschen Minderheit,
  • erfahren Sie, was Lüneburg mit einem verschwundenen Dorf in Nordostböhmen verbindet,
  • lernen Sie Franz Liebieg kennen, einen erfolgreichen Rennfahrer aus der Zwischenkriegszeit,
  • begeben wir uns in unserer Sagenreihe ins Riesengebirge und Sie erfahren, wie der Berggeist Rübezahl zu seinem sonderlichen Namen kam,
  • setzen wir unsere Bergbau-Serie mit einem Besuch in Schlaggenwald fort und finden noch ruhende Bodenschätze.

Außerdem stellen wir den jungen deutsch-tschechischen Akkordeonisten Viktor Stocker vor, der mit seinem Instrument schon viele Erfolge sowohl in Deutschland als auch in Tschechien feierte. In dieser LandesEcho-Ausgabe finden Sie wie immer unsere Deutschlernseite und Sie können über unser Gewinnspiel „Landesquiz“ freuen. Darüber hinaus informieren Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt wie immer Schmidts Kater Loisl.

Informationen zu unseren Abo-Konditionen finden Sie hier, eine Übersicht mit allen Verkaufsstellen in Tschechien finden Sie hier.

Titelseite LE 12/2022

In der aktuellen Dezember-Ausgabe:

  • blicken wir noch einmal auf das Jahr 2022 zurück und erinnern uns, was die Menschen besonders bewegt hat,
  • berichten wir über die letzten Wochen des Wahlkampfes um die tschechische Präsidentschaft und über die drei aussichtsreichsten Kandidaten,
  • lesen Sie über einen jungen Deutschen und seinen Umzug nach Tschechien,
  • erfahren Sie mehr über den Wiederaufbau des ehemaligen Stadtbads in Pilsen,
  • verraten wir Ihnen, was 2023 garantiert nicht passiert.

Im Forum der Deutschen:

  • berichten wir über die Herbsttagung der Landesversammlung der deutschen Vereine und die Wahl des neuen Präsidiums,
  • erfahren Sie mehr über den Troppauer Wettbewerb der witzigen Texte und das Stipendiatenkonzert der Brücke-Most-Stiftung,
  • begeben wir uns mit einem neuen Brettspiel spielerisch ins Erzgebirge,
  • sind wir wieder auf bergmännischen Spuren unterwegs; dieses Mal nehmen wir Sie mit auf eine Reise ins „Böhmische Manchester“,
  • feiern wir 30 Jahre BGZ Walther Hensel in Mährisch Trübau,
  • liefern sich Schüler des Thomas-Mann-Gymnasiums eine „Dichterschlacht“.

Außerdem berichten wir über die Neuinszenierung des Balletts „Endstation Sehnsucht“ von John Neumeier im Ständetheater. In dieser LandesEcho-Ausgabe finden Sie zudem den Jahreskalender für 2023, wie immer unsere Deutschlernseite und Sie können sich über spannende Sagen aus dem Erzgebirge und über unser Gewinnspiel „Landesquiz“ freuen. Darüber hinaus informieren Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt wie immer Schmidts Kater Loisl.

Titelseite LE 11/2022

In der aktuellen November-Ausgabe:

  • berichten wir über den Streit um die zweite Fremdsprache an Tschechiens Grundschulen,
  • erinnern wir an den inszenierten Slánský-Prozess vor 70 Jahren,
  • informieren wir Sie über die Ausstellung des Handwerksprojekts „Schönes Werk“,
  • erfahren Sie mehr über einen ganz besonderen Oldtimer auf Oberpfälzer Straßen,
  • lesen Sie über das Marionettentheater Alfa aus Pilsen, das mit seinen Inszenierungen tschechisches Weltkulturerbe nach Japan bringt.

Im Forum der Deutschen:

  • berichten wir im Rahmen einer Fotostrecke über die Kulturelle Großveranstaltung der Landesversammlung der deutschen Vereine anlässlich ihres 30-jährigen Gründungsjubiläums,
  • begeben sich die Teilnehmer eines Bildungsseminars des Begegnungszentrums Troppau auf deutsche Spurensuche im Altvatergebirge,
  • lernen Sie den neu gewählten Bundesvorstand der Ackermann-Gemeinde kennen,
  • erfahren Sie mehr über die traditionelle Erzgebirgs-Zeitung, die seit vier Jahren auch auf Deutsch erscheint,
  • sind wir zu Gast in Kafkas Wohnzimmer und lauschen den Erzählungen über das Leben der seiner Familie.

Außerdem informieren wir Sie über das Prager Theaterfestival deutscher Sprache, das in diesem Jahr unter dem Motto „Herr*innen“ die Bedeutung weiblicher Akteure im Theater hervorhebt.

In dieser LandesEcho-Ausgabe finden Sie zudem wieder unsere Deutschlernseite und Sie können sich über spannende Sagen aus dem Erzgebirge und über unser Gewinnspiel „Landesquiz“ freuen. Darüber hinaus informieren Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt wie immer Schmidts Kater Loisl.

Informationen zu unseren Abo-Konditionen finden Sie hier, eine Übersicht mit allen Verkaufsstellen in Tschechien finden Sie hier.

Titelseite LE 10/2022

In der aktuellen Oktober-Ausgabe:

  • berichten wir über den Ausgang der Kommunal- und Senatswahlen in Tschechien,
  • gedenken wir zum 100-jährigen Geburtstag der Olympiasieger Emil und Dana Zátopek,
  • sprechen wir mit dem Zeitzeugen Peter Demetz über seine Erinnerungen und Erlebnisse in der Ersten Tschechoslowakischen Republik,
  • informieren wir Sie über DAS FILMFEST 2022 in Tschechien und über die deutschsprachigen Filme, die dort gezeigt werden.

Im Forum der Deutschen:

  • erinnern sich ehemalige Präsidenten der Landesversammlung an deren Entstehung vor 30 Jahren zurück,
  • berichten wir über das 30-jährige Jubiläum des Vereins für deutsch-tschechische Verständigung Trautenau-Riesengebirge,
  • lesen Sie mehr über das 75. Jubiläum des Kaufbeurener Stadtteils Neugablonz, der von Vertriebenen gegründet wurde,
  • begeben wir uns wieder auf bergmännische Spuren; dieses Mal lernen Sie mehr über den Silberrausch von Joachimsthal und den darauffolgenden Uranbergbau,
  • berichten wir über die „Tage der Begegnung“ in Braunau und welche Rolle dabei ein spezieller Käse spielte.

Außerdem feiern wir den 80. Geburtstag der Sängerin Marta Kubišová, die mit ihrem Lied „Modlitba pro Martu“ die Hymne der Samtenen Revolution schuf. In dieser LandesEcho-Ausgabe finden Sie wieder unsere Deutschlernseite und Sie können sich zudem über spannende Sagen aus dem Erzgebirge und über unser Gewinnspiel „Landesquiz“ freuen. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt wie immer Schmidts Kater Loisl.

Informationen zu unseren Abo-Konditionen finden Sie hier, eine Übersicht mit allen Verkaufsstellen in Tschechien finden Sie hier.

Titelseite LE 9/2022

In der aktuellen September-Ausgabe:

  • lesen Sie ein Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Ladislav Futtera über „Rübezahl“ und die Sichtweisen auf den Berggeist in Deutschland und Tschechien,
  • erinnern wir an den sudentendeutschen Sozialdemokraten Ludwig Czech, der vor 80 Jahren im Konzentrationslager Theresienstadt starb,
  • informieren wir Sie über die Tschechisch-Deutschen Kulturtage,
  • lesen Sie mehr über die Konzeption der Prager Villa des Künstlers František Bílek.

Im Forum der Deutschen:

  • sprechen wir mit der neuen JUKON-Vorsitzenden Anna Kolářová,
  • sehen Sie eine Fotoreportage von der Kinderfreizeit in Reichenberg,
  • berichten wir darüber, wie verlassene Kirchen eine Stimme bekommen,
  • erfahren Sie mehr über den Alltag eines Pastors in der Ukraine,
  • begeben wir uns wieder auf bergmännische Spuren; dieses Mal lernen wir dabei mehr über den Abbau von Mineralien in der Region Falkenau.

Außerdem erinnern wir an den Schlagersänger Erik Silvester, der aus Böhmen stammte und in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert hätte. Berühmt wurde er mit dem Hit „Zucker im Kaffee“. In dieser LandesEcho-Ausgabe finden Sie wieder unsere Deutschlernseite und Sie können sich zudem wieder über spannende Sagen aus dem Erzgebirge und das knifflige Gewinnspiel „Landesquiz“ freuen. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt natürlich Schmidts Kater Loisl.

Titelseite LE 8/2022

In der aktuellen August-Ausgabe:

  • erfahren Sie mehr über einzigartige Aussichtstürme und deren Architekten,
  • informieren wir Sie über die aktuelle Lage der Waldbrände in der böhmischen und sächsischen Schweiz,
  • berichten wir über den diesjährigen Gewinner des Jaksch-Preises und
  • gedenken wir einer Zeitzeugin des Holocaust.

Im Forum der Deutschen:

  • begeben wir uns auf eine Spurensuche nach den Nachkommen der Klavierbauerfamilie Scholze,
  • erfahren Sie mehr über den Gründer der Brücke/Most-Stiftung,
  • berichten wir über das 120-jährige Jubiläum der Zahnradbahn aus dem Isergebirge,
  • begeben wir uns im zweiten Teil der der neuen Beitragsreihe wieder auf bergmännische Spuren.

Außerdem haben wir für Sie nachgeforscht, ob man in Tschechien oder in Deutschland mehr für einen Wocheneinkauf im Supermarkt bezahlen muss. Mehr über den großen Preisvergleich erfahren Sie sowohl in der aktuellen Ausgabe als auch auf unserem YouTube-Kanal. Das Ergebnis der Recherche könnte Sie überraschen!

In dieser LandesEcho-Ausgabe finden Sie wieder unsere Deutschlernseite und Sie können sich zudem wieder über spannende Sagen aus dem Erzgebirge und das knifflige Gewinnspiel „Landesquiz“ freuen. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt natürlich Schmidts Kater Loisl.

Titelseite LE 7/2022

In der Juli -Ausgabe

  • informieren wir Sie über die EU-Ratspräsidentschaft Tschechiens,
  • berichten wir über die Rückkehr der Brücke/Most-Stiftung,
  • schreiben wir über Pläne für ein Jüdisches Museum in Brünn,
  • erfahren Sie mehr über Gregor Mendel, den Begründer der modernen Genetik, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährt.

Im Forum der Deutschen

  • berichten wir über den ersten Emmerich-Rath-Cup, ein Jugendfußballturnier in Prag,
  • erfahren Sie mehr über den 25. Geburtstag der Koordinierungsstelle Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem,
  • berichten wir von der „Internationalen Denkwerkstatt“ in Preßburg (Bratislava), bei der sich Jugendliche mit den Themen Umwelt und Klimagerechtigkeit auseinandersetzten.

Außerdem begeben wir uns in einer neuen Beitragsreihe auf bergmännische Spuren in den einstigen Ländern der böhmischen Krone und Sie lesen mehr über das zehnjährige Bestehen von „Bilingualis“, einem deutschen Sprach- und Kulturverein für zweisprachige Kinder.

In dieser LandesEcho-Ausgabe können Sie sich über unser großes Sommerrätsel freuen. Daneben gibt es wieder spannende Sagen aus dem Erzgebirge und das knifflige Gewinnspiel „Landesquiz“. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt natürlich Schmidts Kater Loisl.

In der Juni-Ausgabe

  • erhalten sie einen Einblick in eine Ausstellung über den Nationalsozialisten Reinhard Heydrich und seine Pläne zur Neuordnung Osteuropas
  • führen wir ein Gespräch mit dem früheren tschechischen Außenminister Karel Schwarzenberg über Wladimir Putin, historische Parallelen zu dem Krieg in der Ukraine und das deutsch-tschechische Verhältnis
  • berichten wir über die Historie und das 150. Jubiläum der Stadt Asch
  • erfahren sie mehr über die Folgen der Corona-Pandemie für den Tourismus in Tschechien

 

Im Forum der Deutschen

  • erhalten sie einen Rückblick auf den diesjährigen Sudetendeutschen Tag unter dem Motto „Dialog überwindet Grenzen“
  • erfahren sie mehr über das 50. Bundestreffen und das 70-jährige Bestehen der Egerland-Jugend
  • lesen sie mehr über den Geburtstag des Städtedreiecks Bogatynia-Grottau-Zittau und dessen kontinuierliche Zusammenarbeit
  • berichten wir von den Lese- und Dramawettbewerben für Schüler, organisiert von der Schlesischen Universität in Troppau

Außerdem stellen wir ihnen den neuen Heizer der Zittauer Schmalspurbahn vor und sie erfahren mehr über ein Hörspiel aus bekannten Sagen mit einer deutsch-tschechischen Kunstsprache namens „Čojč“.

Auch in dieser LandesEcho-Ausgabe gibt es wieder eine Deutschlernseite, spannende Sagen aus dem Erzgebirge und das knifflige Gewinnspiel „Landesquiz“. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt natürlich Schmidts Kater Loisl.

Informationen zu unseren Abo-Konditionen finden Sie hier, eine Übersicht mit allen Verkaufsstellen in Tschechien finden Sie hier.

Titelseite LE 5/2022

In der Mai-Ausgabe

  • erfahren Sie mehr über die Herausforderungen der Klimakrise, welche beim 30. Brünner Symposium der Ackermann-Gemeinde und Bernard-Bolzano Gesellschaft diskutiert wurden,
  • erhalten Sie einen Einblick in Prags Unverpacktläden,
  • lesen Sie mehr über das Musikfestival „Prager Frühling“, das erstmals seit zwei Jahren wieder stattfindet,
  • führen wir ein Gespräch mit Klara Bělíčková von Fridays for Future in Tschechien.

Im Forum der Deutschen

  • stellen wir Ihnen die neue Aussiedlerbeauftragte der deutschen Bundesregierung vor,
  • erfahren Sie mehr über die Pläne des tschechischen Schulministeriums, den Unterricht in der zweiten Fremdsprache einschränken zu wollen,
  • berichten wir über ein neues bayerisch-tschechisches Stipendienprogramm für Sprachassistenzen,
  • lesen Sie die spannende Geschichte, wie die Brünner Weber 1899 für zwei volle Monate streikten.

Außerdem berichten wir über eine Theaterinszenierung im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet und verraten Ihnen, wo Sie persönliche Gegenstände des berühmten deutsch-böhmischen Globetrotters Gustav Ginzel entdecken können.

Auch in dieser LandesEcho-Ausgabe gibt es wieder eine Deutschlernseite, spannende Sagen aus dem Erzgebirge und das knifflige Gewinnspiel „Landesquiz“. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt natürlich Schmidt Kater Loisl.

Titelseite LE 4/2022

In der April-Ausgabe

  • nehmen wir Sie mit zum Kultbahnhof Jedlová, der mitten im Wald liegt,
  • lesen Sie mehr über die Unterstützung für Geflüchtete in Tschechien und zur militärischen Hilfe für die Ukraine,
  • stellen Ihnen den neuen Roman von Kateřina Tučková vor, der im Kloster Weißwasser spielt,
  • führen wir ein Gespräch mit Zuzana Schreiberová vom Multikulturellen Zentrum über die Herausforderungen bei der Integration der ukrainischen Geflüchteten.

Im Forum der Deutschen

  • berichten wir über das wohl letzte Treffen der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Vereine und deren Strukturerneuerung,
  • lesen Sie mehr über die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen des „Vereins der Deutschen des Teschner Schlesiens”,
  • erfahren Sie, was beim Treffen der Prager Germanistischen Studierendentagung alles geboten war,
  • begeben sich die Teilnehmer einer Diskussion in Oppeln auf die Suche nach Wegen für eine gute Jugendarbeit der deutschen Minderheit.

Außerdem berichten wir von den Aktivitäten der Begegnungszentren und deutschen Vereine und stellen Ihnen Hans Dieter Zimmermanns Memorien „Ein Rückblick auf 80 Jahre. Was ich der Gruppe 47 verdanke: Erinnerungen” (2022) vor.

Auch in dieser LandesEcho-Ausgabe gibt es wieder eine Deutschlernseite, spannende Sagen aus dem Erzgebirge und das knifflige Gewinnspiel „LandesQuiz“. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Neueste in Tschechien aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Und das letzte Wort? Das gebührt natürlich Schmidts Kater Loisl.

Informationen zu unseren Abo-Konditionen finden Sie hier, eine Übersicht mit allen Verkaufsstellen in Tschechien finden Sie hier.

Zum Anfang