Tägliches Pendeln über die deutsch-tschechische Grenze wird nun nicht mehr möglich sein - Foto: ČTK/ Kubeš Slavomír

Die tschechische Regierung verlängert die im Zusammenhang mit dem Coronavirus erlassenen Quarantänemaßnahmen und schließt die Grenzen nun auch für Berufspendler.

Pendler am Grenzübergang Voitersreuth (Vojtanov)/Schönberg, Foto: ČTK/Kubeš Slavomír

Bisher reichte eine Bescheinigung vom Arbeitgeber. Ab Samstag verschärft das tschechische Innenministerium die Kontrollen, um Missbrauch und Ansteckungen mit dem Coronavirus zu vermeiden.

Ab Donnerstag ist das Tragen eines Mundschutzes in der Öffentlichkeit Pflicht - Foto: ČTK/Peřina Luděk

Gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus beschloss die tschechische Regierung neue Maßnahmen. Ab morgen ist das Tragen eines Mundschutzes im öffentlichen Raum Pflicht. Für Senioren gelten spezielle Zeiten für den Einkauf von Lebensmitteln.

Der Altstädter Ring in Prag, bald menschenleer? Ganz Tschechien steht ab Montag unter Quarantäne - Foto: Manuel Rommel

Die tschechische Regierung greift zur nächsten radikalen Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus und stellt das ganze Land unter Quarantäne.

Schuhgeschäft in einem  Einkaufszentrum in Zlín. Die meisten Läden müssen in Tschechien seit heute bis 24.3.2020 geschlossen bleiben. Foto: ČTK/Glück Dalibor

Tschechien setzt weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus um. Neu sind ein Großteil der Geschäfte geschlossen. Ausnahmen sind Lebensmittelmärkte, Apotheken, Drogerien und Tankstellen.

Ab Freitagmitternacht ist der Verkehr zwischen Tschechien und Deutschland nur noch begrenzt möglich - Foto: Steffen Neumann

Am Donnerstag rief die tschechische Regierung den nationalen Notstand aus und beschloss erneut drastische Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Freitag sind Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen untersagt. Außerdem wird ab Freitag um 24 Uhr der Verkehr zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich eingeschränkt, Ausländer aus Risikogebieten dürfen dann nicht mehr nach Tschechien einreisen. Ab Samstag wird der grenzüberschreitende Zug- und Busverkehr eingestellt und ab Sonntagnacht werden die Grenzen komplett geschlossen.

Gesundheitsminister Adam Vojtěch und Premierminister Andrej Babiš (v.l.n.r.) vor der Presse - Foto: ČTK/Šulová Kateřina

Um die Ausbreitung des Coronavirus in Tschechien zu verlangsamen, sind ab Dienstag 18 Uhr landesweit alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen untersagt. Ab Mittwoch bleiben Schulen und Hochschulen geschlossen. Die Maßnahmen gelten bis auf Weiteres.

Unbekannte Täter haben offenbar am Wochenende einen Teil der Karlsbrücke auf der Prager Kleinseite besprüht. Neben dem Schriftzug „Krakau + Moskau = Prag“ ist außerdem das Datum vom Sonntag zu sehen. - Foto: Tobias Barthel

Nachdem erst im letzten Jahr zwei deutsche Touristen die Karlsbrücke besprühten, kam es am vergangenen Wochenende erneut zu einer Schmiererei an dem mehr als 600 Jahre alten Bauwerk.

An insgesamt zehn Grenzübergängen führt die tschechische Polizei Kontrollen durch und misst stichprobenartig Fieber - Foto: ČTK/DPA/Armin Weigel

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, greift Tschechien zu drastischen Maßnahmen und führt seit Montagmorgen Kontrollen an den Grenzen zu den Nachbarländern durch. Stichprobenartig wird Fieber gemessen. Inzwischen ist die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus in Tschechien auf 35 gestiegen.

Anzeige


Unicorn University Prag

Zum Anfang