Design einer tschechischen 50-Cent-Münze. Foto/Design: Lukáš Mahler

Die Initiative „Pulse of Europe“ möchte mittels einer Petition die Euro-Einführung in Tschechien vorantreiben. Im Wahlkampf spielt das Thema aber kaum eine Rolle.

Im Vordergrund ist die Karlsbrücke zu sehen, dahinter erhebt sich in voller Pracht die Prager Burg. Umrandet wird die malerische Ansicht der tschechischen Hauptstadt von den zwölf Sternen der Europa-Flagge. Das Motiv an sich erscheint nicht ungewöhnlich, könnte es doch auf einer der vielen Postkarten abgedruckt sein, welche an jeder Straßenecke in Prag käuflich zu erwerben sind. Im folgenden Kontext ist es jedoch beinahe surreal. Denn wenn es nach dem tschechischen Ableger der paneuropäischen Initiative „Pulse of Europe“ ginge, würde das Motiv künftig auf die Rückseite tschechischer Münzen geprägt werden. Jedoch nicht auf die in weiten Teilen der Bevölkerung heißgeliebte Krone, sondern auf den Euro.

 

Den kompletten Artikel lesen Sie in der aktuellen August-Ausgabe des LandesEcho.

Echo 8 2021 titul

Werden Sie LandesECHO-Leser(in)!

Sie haben die Wahl. Sie bekommen unser Jahresabo (12 Ausgaben):

     1. als Druckausgabe innerhalb der Tschechischen Republik für 348 CZK jährlich

     2. Als Druckausgabe nach Deutschland, Österreich, Schweiz für 44 Euro jährlich

     3. als e-Paper (pdf-Ausgabe) innerhalb der Tschechischen Republik für 324 CZK jährlich

     4. als e-Paper (pdf-Ausgabe) außerhalb der Tschechischen Republik für 28 Euro jährlich

Senden Sie einfach eine e-Mail mit Ihrer Adresse und Ihrem Wunsch-Abo an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit einem Abo des LandesECHO sind Sie immer auf dem Laufenden, was sich in den deutsch-tschechischen Beziehungen tut - in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur. Sie unterstützen eine unabhängige, nichtkommerzielle und meinungsfreudige Zeitschrift. Außerdem erfahren Sie mehr über die deutsche Minderheit, ihre Geschichte und ihr Leben in der Tschechischen Republik.

Das e-Paper-Abo außerhalb Tschechiens ist ein Förderabo und unterstützt unsere Arbeit durch den Aufpreis zusätzlich. Dadurch kann das LandesEcho auch als Druckausgabe wirtschaftlich schwächere Haushalte in Tschechien erreichen.

Artikel teilen:
Zum Anfang