Die Bayerische Repräsentanz in Prag zeigt in Zusammenarbeit mit dem Prager Büro der Hanns-Seidel-Stiftung und dem Büro der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Prag die dreisprachige Wanderausstellung „So geht Verständigung – dorozumění“ des Sudetendeutschen Rats über das jahrhundertelange Zusammenleben von Deutschen und Tschechen im Herzen Europas.

Der Sudetendeutsche Rat dokumentiert mit dieser Ausstellung das heutige Selbstverständnis der Sudetendeutschen als Bindeglied zwischen den Völkern Mitteleuropas. Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen, die Bewahrung und Fortentwicklung der einzigartigen böhmisch-mährisch-schlesischen Kultur sowie das Eintreten für Menschen-, Volksgruppen- und Minderheitenrechte sind in Gegenwart und Zukunft die Aufgaben der Sudetendeutschen.

Die Ausstellung beschreibt das jahrhundertelange Zusammenleben von Tschechen und Deutschen im Herzen Europas, schildert aber auch die Auseinanderentwicklung: Im 19. Jahrhundert mit dem Sprachenstreit, 1918/1919 mit der Gründung der Tschechoslowakischen Republik, 1938 mit dem Münchner Abkommen, dem Anschluss des Sudetenlandes an das Deutsche Reich und der nationalsozialistischen Besetzung des tschechischen Reststaats sowie 1945/1946 mit der Vertreibung der deutschen Bevölkerung.

Auch die Organisation der Heimatvertriebenen nach dem Krieg, ihre aktive Beteiligung am Wiederaufbau in ihren Aufnahmegebieten und die Integration in die dortigen Gesellschaften werden thematisiert. Die Darstellung der heutigen aktiven Förderung des Verständigungsprozesses durch die Sudetendeutschen und der Versöhnung zwischen Deutschen und Tschechen beschließt die Ausstellung.
Ausschnitt aus dem ersten Modul der Ausstellung. Foto: Magdalena Moser

Ausschnitt aus dem ersten Modul der Ausstellung. Foto: Magdalena Moser

Die Ausstellung ist von der Gestaltung und Didaktik her zeitgemäß und zukunftsorientiert, beinhaltet interaktive Elemente und mehrstufige Vertiefungsmöglichkeiten. In fünf Modulen werden die Themen „Verständigung, Verbinden, Vertreibung, Vermitteln, Versöhnen“ auf Deutsch, Tschechisch und Englisch erarbeitet.

Bis Ende November ist die Wanderausstellung in der Bayerischen Repräsentanz in Prag für Besucher von Montag bis Donnerstag von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos auf der Website der Bayerischen Repräsentanz unter.