Die Sommerfestivalsaison steht in den Startlöchern. Am 18. Juli beginnt das Sommer-Shakespeare-Festival in Ostrau, einen Tag später das jährliche Sommerfest für Alte Musik in Prag. Zudem können Sie momentan das grenzüberschreitende Ausstellungsprojekt „SILVA artis“ in Prag besuchen.

Heimatliche Jubiläumskunst

Vom 11. Juli bis 22. September 2022 können Sie das grenzüberschreitende Ausstellungsprojekt „SILVA artis“ in Prag besuchen, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Landes Niederösterreich. Das österreich-tschechische Kunstprojekt, organisiert vom Österreichischen Kulturforum in Prag, beruht auf einer Reihe von Ausstellungen und Events mit Bezug auf den mit Tschechien gemeinsamen Kulturraum des Nordwaldes (Silva Nortica). In der Ausstellung interpretieren 18 Künstlerinnen und Künstler aus Südböhmen, Niederösterreich und der Region Vysočina in ihren Werken die Natur und Landschaft der Regionen als gemeinsame Lebensgrundlage und Identitätsquelle. Das Österreichische Kulturforum beschreibt diese Ausstellung als „existenzieller Zug der Kultiviertheit des Menschen, in der Bedrängtheit des Alltags nach einem Ausblick ins vermeintliche Paradies zu streben“. Die Ausstellung würde sich dabei an den inneren Gesetzmäßigkeiten des Waldraums orientieren, welche dem Besucher ein Eintauchen in die Atmosphäre ermöglichen soll.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Waldviertel, der Regionalgalerie des Kreises Vysočina in Iglau (Jihlava) und dem Land Niederösterreich. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenlos und von Montag bis Freitag (10 bis 17 Uhr) möglich. Ausgenommen sind österreichische und tschechische Feiertage.

Foto: Ruth Schremmer

Foto: Ruth Schremmer

Ausstellung „SILVA artis“

Wo? Österreichisches Kulturforum, Jungmannovo nám 753/18, 110 00 Nově Město

Wann? 11. Juli-29. September 2022

Mehr Informationen finden sie hier.

Die Shakespeare-Zeit beginnt

Am 18. Juli 2022 startet in Ostrau (Ostrava) der 15. Jahrgang des sommerlichen Shakespeare-Festivals. Bis zum 11. August präsentiert das Festival auf der Schlesischen Burg an insgesamt 21 Aufführungsabenden Shakespeares erfolgreichste Stücke und die hellsten Stars der tschechischen Theaterszene. Das Festival beginnt mit der Premiere von „Ein Sommernachtstraum“, unter der Regie von Aděly Laštovková Stodolová mit Zuzana Říčařová und Tomás Dastlík in den Hauptrollen. Das Stück ist einer der bekanntesten Komödien von Shakespeare,spielt im antiken Athen und in einem an die Stadt angrenzenden verzauberten Wald. Es umfasst die erzählte Zeit von drei Tagen und Nächten und handelt von den Umständen der Hochzeit eines Herrscherpaares.

Zudem können sich die Besucher auf eine neue Produktion eines der beliebtesten Stücke Shakespeares freuen: „Macbeth“. Unter der Regie von Jakub Krofta wird Marek Němec die Hauptrolle spielen, Lady Macbeth wird von Lenka Krobotová gespielt. Das Werk handelt vom Aufstieg des königlichen Heerführers Macbeth zum König von Schottland, seinen Wandel zum Königsmörder und weiteren Mordtaten.

Eine weitere Premiere wird das einzigartige Projekt „Concert for Mr. Shakespeare“ sein, in welcher die musikalische Seite des Dramatikers in einer Auswahl der erfolgreichsten Shakespeare-Songs des Komponisten Daniel Fikejz zum Leben erweckt wird. Dies wird begleitet von „William Shakespeares Band of Lonely Hearts”. Zu den üblichen Shakespeare-Feierlichkeiten gehören zudem eine Reihe von Wiederholungen der Komödien „Der Sturm“, „Hamlet“, „Das Wintermärchen“ und „Der widerspenstigen Zähmung“.

Eintrittskarten für die jeweilige Aufführung können Sie auf der Website oder an der Vorkasse an der Burg kaufen. Diese kosten, je nach Sitzplatz, zwischen 390 und 1190 Tschechische Kronen (ca. 15 bis 50 Euro). Der Eingang ist für Zuschauer ab 19.30 Uhr geöffnet. Alle Shows beginnen um 20.30 Uhr.

William Shakespeare war ein englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler im 16. und 17. Jahrhundert. Seine Komödien und Tragödien gehören zu den bedeutendsten Bühnenstücken der Weltliteratur und zu den am häufigsten aufgeführten und verfilmten.

Foto: Lukaš Kabon

Foto: Lukaš Kabon

Sommer-Shakespeare-Festival

Wo? Schlesische Burg Ostrau, Hradní 1 710 00 Schlesisch Ostrava

Wann? 18. Juli - 11. August 2022

Mehr Informationen finden sie hier.

Alte Musik mit neuen Künstlern

Vom 19. Juli bis 4. August 2022 findet in Prag die 23. Ausgabe des jährlichen Sommerfests für Alte Musik (Letní slavnosti starě hudby) statt. Das diesjährige Programm trägt den Titel „NATURA“ und bietet ein breites Spektrum musikalischer Formen, deren Komponisten sich im Laufe mehrerer Jahrhunderte von den Klängen von Tieren, Gärten, Blumen, und alles, was untrennbar mit der Natur verbunden ist, inspirieren ließen.

Eröffnet wird das Festival von der flämischen Vokalgruppe „Dionysos Now!“ mit einem Tribut an Adrian Willaert, einer der herausragendsten Komponisten des 16. Jahrhunderts. Weitere Künstler im Programm sind unterem das spanische Ensemble „La Bellemont, mit einem stimmlichen und instrumentalen Dialog zwischen Spanien und Italien in der Renaissance, die deutsche Sopranistin Anna-Lena Elbert, welche sich mit natürlichen Inspirationen den Werken von Georg Phillip Telemann und Georg Friedrich Händel widmet, und das deutsch-südamerikanische Ensemble „Los Temperamentos“, mit musikalischem Bezug zu den unterschiedlichen Formen des Elements Wasser.

Tickets für die einzelnen Shows können Sie online oder an der Vorkasse im Festivalzentrum (GALERIE 1, Štěpánská 47, Prag 1) kaufen. Der Ticketpreisliegt im in den meisten Fällen bei 700 bis 800 Kronen (ca. 30 Euro).

Die Aufführungen finden an verschiedenen Orten in ganz Prag statt: Im Kloster Breunau (Břevnov), auf Schloss Troja, in der Kirche St. Simon und Judas, in der Kirche der Jungfrau Maria bei den Slaven (Kostel Panny Marie Na Slovanech) und im Kloster Strahov.

Das Sommerfestival für Alte Musik ist das größte und am längsten laufende Festival für Alte Musik in Prag. Seit dem Jahr 2000 ist das Festival das Tor, durch das ausländische Spitzenkünstler in die Tschechische Republik strömen und Originale oder Nachbildungen historischer Instrumente spielen. Durch die thematisch ausgearbeitete Dramaturgie präsentiert das Festival seit vielen Jahren eine Reihe von Kompositionen in modernen Uraufführungen, oft auch im globalen Kontext. Es erstreckt sich größtenteils auf den Bereich des barocken Theaters und Tanzes.

Sommerfest für Alte Musik

Wo? Prag

Wann? 19. Juli- 4.August 2022

Mehr Informationen finden sie auf der Website.