Unsere Kulturtipps für das Wochenende und die kommenden Tage bieten Unterhaltung in ganz Tschechien: von Karneval in Komotau und Reichenberg über eine Buchvorstellung in Prag bis hin zu einer Filmvorführung in Olmütz.

Filmvorführung: M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Die Forschungsbibliothek Olmütz (vědecká knihovna v Olomouci) bietet am Montag, den 14. Februar, eine Vorstellung des als Meisterwerk des deutschen Films gehandelten Kriminalthrillers „M – Eine Stadt sucht nach einem Mörder“ (1931). Der Spielfilm des Regisseurs Fritz Lang nimmt Sie mit auf eine Reise ins Berlin der 1930er, auf die Suche nach dem skrupellosen Kindermörder „M“. Inspektor Karl Lohmann (Otto Wernicke, † 1965) Kriminalkommissar bei der Mordkommission, setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um den Täter zu fassen. Das umfassende Polizeiaufgebot bleibt zwar vorerst erfolglos, schreckt jedoch Ganoven und Berufsverbrecher auf, die sich durch die permanenten Razzien in ihren Machenschaften gestört fühlen. Also beschließen sie, die Suche nach dem gefährlichen Triebtäter selbst in die Hand zu nehmen…

Wo: Forschungsbibliothek Olmütz (vědecká knihovna v Olomouci) im Saal der freien Wahl (sál volného výběru), Bezručova 2, 779 00 Olomouc

Wann: Am 14. Februar von 17 bis 19 Uhr

Anmeldung/ Eintritt: Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist Online-Anmeldung nötig

Der Film wird in deutscher Sprache und mit deutschen Untertiteln gezeigt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Übersetzungsdonnerstag im Goethe-Institut

Die Bibliothek des Goethe-Instituts Prag fördert bereits seit mehreren Jahren den deutsch-tschechischen Austausch durch Übersetzungsdonnerstage, an denen sich Übersetzerinnen und Übersetzer, Verleger und interessante Gäste über neu erschienen Übersetzungen deutscher Literatur austauschen. Am Donnerstag, den 17. Februar, werden Tereza Semotamová (Moderatorin) und Magdalena Štulcová (Übersetzerin) den 2018 erschienenen Roman „Königin der Berge“ von Daniel Wisser vorstellen. Wisser erzählt mit komödiantischen Zügen die Geschichte des Protagonisten Robert Turin, der aufgrund seiner Erkrankung an Multipler Sklerose an den Rollstuhl gefesselt ist und sich einen würdevollen Freitod in der Schweiz wünscht. Der Roman, welcher 2018 mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet wurde, erschien 2021 im Verlag Archa Zlín in tschechischer Übersetzung von Magdalena Štulcová. Štulcová studierte Dramaturgie an der Theaterfakultät der Akademie der Musischen Künste in Prag und widmet sich seit 1982 als Übersetzerin vornehmlich den Bereichen Theaterliteratur, Belletristik der Gegenwart und Non-Fiction.

Wo: Im ersten Stock der Bibliothek des Goethe-Instituts Prag, Masarykovo nábřeží 224/32, 110 00 Praha

Wann: Am 17. Februar um 19 Uhr

Anmeldung/ Eintritt: Der Eintritt ist kostenlos

Die Veranstaltung findet in tschechischer Sprache statt und wird zusätzlich live auf Facebook übertragen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Magdalena Štulcová übersetzte Daniel Wissers Roman „Königin der Berge“ ins Tschechische. Foto: Goethe-Institut

Magdalena Štulcová übersetzte Daniel Wissers Roman „Königin der Berge“ ins Tschechische. Foto: Goethe-Institut

Karneval in Komotau– Fasching in Reichenberg

Der Bund der Deutschen in der Region Erzgebirge und seinem Vorland lädt für den 17. Februar zum Karnevals-Fest im Begegnungszentrum Komotau (Chomutov) ein. Das Programm startet um 13 Uhr mit einer Mitgliederversammlung des Vereins „Bund der Deutschen, Erzgebirge und sein Vorland“. Um 14 Uhr geht es mit dem Vortrag „O Arzgebirg, wie bist du schie“ von Michael Urban weiter, bei welchem er über die kulturellen und wirtschaftlichen Chancen des Erzgebirges als UNESCO-Weltkulturerbe sprechen wird. Ab 15 Uhr wird mit musikalischer Begleitung des Erzgebirglers Frank Severa Fasching gefeiert.

Wo: Begegnungszentrum Komotau, Na Bělidle 842/3, 430 01 Chomutov

Wann: Am 17. Februar um 13 Uhr

Auch der Verein der Deutschen in Nordböhmen lädt für den 20. Februar zum Faschingsfest in Reichenberg (Liberec) im Restaurace U Košků (Vrchlického 50/15) ein. Die Feier beginnt um 14 Uhr mit der Begrüßung der Gäste. Anschließend folgt die Jahresversammlung des Vereins der Deutschen in Nordböhmen, bei der unter anderem der Tätigkeits- und Wirtschaftsbericht aus 2021 sowie Finanz- und Veranstaltungspläne für das Jahr 2022 besprochen werden sollen. Danach beginnt der spaßige Teil der Veranstaltung mit einer Vorführung der Tanzgruppe Oberwittigtal und der anschließenden Wahl der schönsten Maske. Musikalisch wird die Veranstaltung von der SAXBAND aus Nixdorf (Mikulášovice) begleitet. Darüber hinaus kann man in einer Ausstellung die Geschichte der Produktion von Faschingswaren in Reichenstadt (Zákupy) bestaunen. Der Eintritt beträgt 100 Kronen für Mitglieder und 150 Kronen für Nichtmitglieder.

Wo: Restaurace U Košků, Vrchlického 50/15, 460 01 Liberec

Wann: Am 20. Februar ab 14 Uhr

Anmeldung/ Eintritt: Der Eintritt beträgt 100 Kronen für Mitglieder und 150 Kronen für Nichtmitglieder