Vom 15. bis 24. Juli veranstaltet die Landesversammlung der deutschen Vereine gemeinsam mit dem Goethe-Institut Prag und dem ifa ein deutschsprachiges Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten. Auch in diesem Jahr findet das Sommercamp im Online-Format statt.

Grenzen überschreiten – nicht nur die nationalen: Darum geht es in den Online-Workshops beim diesjährigen Sommercamp, das die deutsche Minderheit in Tschechien gemeinsam mit den Partnern Goethe-Institut und ifa veranstaltet. Anmelden können sich ab sofort Jugendliche aus zwölf Ländern (Polen, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Ungarn, Russland, Ukraine, Lettland, Litauen, Serbien, Kasachstan und Kirgizistan) zwischen 14 und 18 Jahren, die die deutsche Sprache mindestens auf dem Niveau A2 beherrschen.

Den Teilnehmern stehen insgesamt vier Workshops zur Auswahl (Auszüge aus dem Programm):

  • Körper als Bühne :„Wolltest du schon immer mal eigene Textilobjekte und Kostümkreationen herstellen?Im Workshop mit Heda finden alle ihre eigene Inspiration und das nötige Knowhow, wie man mit Textil, Stoff und Farben seinen Körper zur Bühne werden lässt. Lass deiner Phantasie freien Lauf und probiere auch gleich, wie du deine Kreationen selber bespielen kannst.“
  • Soundart und Hörspiel: „Hast du ein offenes Ohr nicht nur für Musik, Sounds und Deutsch? Dann geh über die Grenzen des traditionellen Musikmachens hinaus im Soundart und Hörspiel Workshop von Dominik. Das Verarbeiten von Fieldrecordings, Texten, Gesang und eigener Musik wird zum gemeinsamen Podcast-Abenteuer.“
  • Bildmedien-Labor: „Im Bildmedien-Workshop lernst du mit Mathias das Surfen an der Grenze von Bildern und eigener Realität. Der Workshop öffnet dir die Augen im Umgang und der Rezeption visueller Medien. Du bekommst einen Einblick in verschiedene Techniken der Photo- und Videobearbeitung und in Medienkunst.“
  • Theater, Bewegung, Comedy! „Klar, jede:r bewegt sich von klein auf die ganze Zeit… Aber, was man mit Bewegungstheater alles entdecken kann, zeigt euch Roman. Mit Bewegung, Body - Talk, Tanz, der versteckten Comedy alltäglicher Situationen, Musik und Rhythmus findest du eine neue Sprache, mit der du auch ohne Sprache alles sagen kannst.“
  • Theater ganz anders:„Willst du dein eigenes Theater machen und auch gleich selber spielen? Und das mit neuen Freunden aus 12 Ländern? Dann bist du hier richtig. Hier setzt du deine eigenen Geschichten und Phantasien um. Und wir spielen und proben auch als Team zusammen. Über Improvisation, Storytelling und andere Techniken erforschen wir, wie Dokumentaristen, was uns verbindet. Ist es das Deutsche? Oder sind es auch ganz andere Dinge in unserem Leben?“

Eine Veranstaltung im Sinne der deutschen Minderheiten

Für den Hauptorganisator, die Landesversammlung der deutschen Vereine in Tschechien, ist die Ausrichtung eines Sommercamps seit vielen Jahren Tradition, seit einigen Jahren können auch Jugendliche deutscher Minderheiten aus den benachbarten Ländern Tschechiens (und nicht nur) teilnehmen. „Seitdem das Sommercamp gemeinsam mit dem Goethe Institut Prag und auch dem ifa international stattfindet, konnten bereits Hunderte von Jugendlichen enge Kontakte und Freundschaften knüpfen, die teilweise bis heute noch andauern. Inzwischen sind es Jugendliche aus zwölf Ländern, die gemeinsam Zeit zusammen verbringen“, sagt Martin Dzingel, Präsident der Landesversammlung und fügt hinzu: „Für das inhaltliche Programm sorgt ein Künstler-Team unter der Leitung von Philipp Schenker. Das Motto lautet in diesem Jahr ‚Gemeinsam über die Grenzen hinaus!‘, ganz im Sinne der Themen der deutschen Minderheiten. Modern, interessant und nachhaltig.“

Anmelden können sich Jugendliche bis 9. Juli über die Webseite des Sommercamps. Insgesamt 63 Plätze stehen zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos.