Posted inKultur

Die Tschechisch-Deutschen Kulturtage trotzen Corona

Dieses Jahr mussten die Organisatoren der Tschechisch-Deutschen Kulturtage in Dresden und Aussig (Ústí nad Labem) besonders einfallsreich sein. Dass das Festival trotz Corona überhaupt stattfinden kann, ist schon ein kleines Wunder. Das Programm hat erstaunlich viel zu bieten. Auch die deutsche Minderheit ist dabei. Die Corona-Pandemie stellte in diesem Jahr die Veranstalter der traditionsreichen Tschechisch-Deutschen […]

Posted inUnterwegs

Josefstadt – Düsteres Zeugnis der Vergangenheit

In der ehemaligen kaiserlichen Festung in Josefstadt (Josefov) begegnet man düsteren Zeugnissen aus der Vergangenheit. Zu der geheimnisvollen Atmosphäre bei der Besichtigung der Gänge im unterirdischen Labyrinth tragen die Laternen mit Kerzen als Lichtquelle bei. Garnisonsstadt unter den Habsburgern Josefstadt ist ein Teil der Stadt Jermer (Jaroměř) und befindet sich in Ostböhmen 15 Kilometer nordöstlich […]


Posted inUnterwegs

Glanzvolle Barockkunst

Das ostböhmische Grenzland wurde in der Vergangenheit durch die wechselseitigen Beziehungen einschließlich der Kriege zwischen Polen und dem habsburgischen Böhmen geprägt. Es entstanden herrliche Schlösser mit kostbaren Sammlungen, unter anderem der luxuriöse Adelssitz Kukus (Kuks), 25 km nördlich von Königgrätz (Hradec Králové) entfernt. Es ist eine an der Elbe gelegene Gemeinde mit 269 Einwohnern im […]

Posted inKultur

Grenzüberschreitende Lebensfreude

Das grenzüberschreitende Festival Tschechisch-Deutsche Kulturtage findet in diesem Jahr zum 21. Mal vom 24. Oktober bis 10. November 2019 unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Michael Kretschmer, des Botschafters der Tschechischen Republik in Deutschland Tomáš Jan Podivínský und des tschechischen Kulturministeriums statt. Partnerregion ist in diesem Jahr Mährisch-Schlesien sowie die Stadt Ostrau. Auf […]

Posted inUnterwegs

Gedenken am westlichsten Ende des Ostens

Camp Point Alpha – stumme Zeugen des „Eisernen Vorhangs“ erzählen Geschichte. „Wer die Vergangenheit nicht kennt und nicht weiß, woraus die Gegenwart entstanden ist, kann weder seine eigene Zeit verstehen, noch für die Zukunft sinnvoll planen“ – Das ist das Leitbild der Gedenkstätte an der ehemaligen innerdeutschen Grenze in der Rhön, zwischen Geisa und Rasdorf. […]


Posted inUnterwegs

Das Prager „Eiffeltürmchen“ auf dem Petřín

„Eifelovka“ – so wird der Aussichtsturm auf dem Prager Hausberg Laurenzi (Petřín) von den Pragern liebevoll und voller Stolz genannt. Jährlich lockt er unzählige Touristen an. Knapp 400 Meter über dem Wasserspiegel der Moldau erscheinen die Burg, die Kleinseite, die Altstadt und selbst der Vítkov-Hügel wie eine fein geformte, städtische Puppenstube. Wenn Sie die im […]


Posted inUnterwegs

„Die Brücke von Remagen“ südlich von Prag – Best Of LandesEcho

Mit diesem Artikel starten wir eine kleine „Best-Of-Serie“ und zeigen Ihnen jeden Samstag Artikel aus unserem Archiv, die unsere Leserinnen und Leser besonders spannend fanden. Wir starten mit dem Artikel über die „Brücke von Remagen“ südlich von Prag: Mit dem Einmarsch sowjetischer Truppen am 21. August 1968 wurden nicht nur die liberalen und demokratisierenden Reformen […]


Posted inForum der Deutschen

Das Wunder von Haindorf

Eingekesselt von den Gipfeln des Isergebirges, liegt das nordböhmische Haindorf (Hejnice) mit seinen 2724 Einwohnern beschaulich an der Mündung des Schwarzbach (Černý potok) in den Liebwerder Bach (Libverdský potok). Einer Legende nach soll hier im 13. Jahrhundert eine Wunderheilung stattgefunden haben. Seitdem ist aus der kleinen Kapelle ein Wallfahrtsort der Marienverehrung geworden, der weit über […]


Posted inForum der Deutschen

Zeugen der Geschichte

Mitte Dezember fand im Komotauer (Chomutov) Kino „Svět“ die feierliche Premiere des Films „Generation N: Deutschböhme“ statt. Es ist bereits das dritte Filmprojekt von Veronika Kupková und Olga Komarevtseva, in denen sie Menschen mit ihren Schicksalen aus dem Grenzgebiet vorstellen. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Tschechischen Begegnungszentrum Komotau und der „Grünen Schule grenzenlos“ […]


Posted inForum der Deutschen

„Seht, da ist der Mensch“

Vom 25. bis 29. Mai fand in Leipzig der 100. deutsche Katholikentag statt, zu dem das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und das Bistum Dresden-Meißen eingeladen hatten. Die Geschichte der Katholikentage reicht bis 1848 zurück. In der Regel finden sie alle zwei Jahre statt, immer in einer anderen Stadt, vor zwei Jahren z.B. in Regensburg. […]

Werden Sie noch heute LandesECHO-Leser.

Mit einem Abo des LandesECHO sind Sie immer auf dem Laufenden, was sich in den deutsch-tschechischen Beziehungen tut - in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur. Sie unterstützen eine unabhängige, nichtkommerzielle und meinungsfreudige Zeitschrift. Außerdem erfahren Sie mehr über die deutsche Minderheit, ihre Geschichte und ihr Leben in der Tschechischen Republik. Für weitere Informationen klicken SIe hier.