Um im Kampf gegen das Coronavirus einen aktiven Beitrag zu leisten, spendeten ehemalige Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Prag (DSP) übriggebliebenes Geld von ihrem Abiball an Život 90 und das Tschechische Rote Kreuz.

Im letzten Jahr feierten 47 Schülerinnen und Schüler der DSP mit ihrem Abiball das Ende ihrer Schulzeit und die Erlangung der Hochschulreife. Die Anmietung einer dem Anlass gerechten Räumlichkeit, Essen und die musikalische Umrahmung – das alles kostet natürlich viel Geld. Doch im letzten Jahr war die Unterstützung seitens Eltern und Sponsoren so groß, dass nach der Feier eine ordentliche Summe von fast 40 000 Tschechischen Kronen (ca. 1460 Euro) übrigblieb. Was sollte man mit diesem Geld tun? Spenden! Das war dem Organisationsteam des Abiballs schon früh klar, berichtete David Chmelík, ehemaliger Schüler der DSP und inzwischen Student der Statistik an der Universität Wien. Man habe sich aber lange nicht einigen können, an welche Organisation oder für welchen Zweck das Geld gespendet werden sollte. Nun war der richtige Zeitpunkt gekommen: In Zeiten von Corona benötigen viele gemeinnützige Organisationen besondere Unterstützung. So entschieden sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler, 10 000 Kronen an die Organisation Život 90 (zu Deutsch „Leben 90“) und 27 580 Kronen an das Tschechische Rote Kreuz (Český červený kříž) zu spenden. Das teilte die DSP Ende März über Facebook mit.

Viele Hilfsorganisationen benötigen Unterstützung

Die Organisation Život 90 setzt sich für die Unabhängigkeit und soziale Sicherheit von Senioren ein. Bei älteren Menschen ist das Risiko eines schweren Verlaufs bei einer Infektion mit dem Coronavirus besonders groß, daher unterstützt Život 90 Senioren z. B. mit der Lieferung von Lebensmitteln und Medikamenten, damit diese sich nicht nach draußen und damit in Gefahr begeben müssen. „Die Entscheidung, Geld an Život 90 zu spenden, war eigentlich meine eigene Idee“, erklärte David Chmelík auf Nachfrage des LandesEcho. „Ich selbst habe eine Oma, die gegenüber wohnt und der ich Lebensmittel vorbeibringen kann. Aber man sieht leider viele ältere Menschen auf der Straße und im Supermarkt. Dabei gehören sie einer durch das Coronavirus besonders bedrohten Gruppe an“, fügte er hinzu. Deshalb sei es besonders wichtig, Organisationen wie Život 90 jetzt zu unterstützen.

Auch das Tschechische Rote Kreuz setzt sich aktiv im Kampf gegen das Coronavirus ein, unterstützt Krankenhäuser und schult etwa medizinisches Personal in der Durchführung von Corona-Tests. Spenden werden auch dort dringend benötigt.

„Wir hoffen, Sie lassen sich durch uns ein bisschen inspirieren und versuchen auch, aktiv zur Gesellschaft beizutragen, damit wir gemeinsam alle Herausforderungen dieser Zeit bestehen“, appellierten die Schülerinnen und Schüler am Ende des Beitrags auf Facebook. Falls Sie sich nun inspiriert fühlen, finden Sie nachstehend die Spendenkonten von Život 90 und des Tschechischen Roten Kreuzes.

Život 90

Spenden aus Tschechien: 1937863379/0800

Aus dem Ausland:

IBAN: CZ18 0800 0000 0019 3786 3379

BIC: GIBACZPXXXX

Český červený kříž

Spenden aus Tschechien: 333999/2700

Aus dem Ausland:

IBAN: CZ14 2700 0000 0000 0033 3999

SWIFT/BIC: BACX CZ PP