LE 09/2019 - Illustration: Jiří Bernard

In der September-Ausgabe erfahren Sie:

- wie die ostdeutschen Botschaftsflüchtlinge vor 30 Jahren in die Freiheit gelangten und welche Rolle ein Fotograf dabei spielte
- warum ein umstrittenes Denkmal in Prag eine internationale Affäre auslöste
- was eine Porzellanmanufaktur im Erzgebirge zum Umweltschutz beiträgt

Im Forum der Deutschen lesen Sie:

- wo Zeitzeugen und Schüler gemeinsam die deutsch-tschechische Vergangenheit aufarbeiten
- warum Prager Senioren Deutsch lernen
- wie eine geschichtsträchtige Kneipe bald wieder zum Leben erweckt werden könnte

Auch in dieser LandesEcho-Ausgabe gibt es wieder eine Deutschlernseite, Sagen aus dem Schönhengster Land und das Gewinnspiel LandesQuiz. Darüber hinaus gibt es weitere Beiträge zu dem Neusten aus Tschechien, Geschichte und Kultur. Das letzte Wort gebührt natürlich Schmidts Kater Lojzl.


Das könnte Sie auch interessieren:

Das neue LandesEcho 08/2019 ist da!

In der August-Ausgabe lasen Sie: warum der Kriegsbeginn 1939 für Demokraten ein Hoffungsschimmer war, wie ein Festival Kunst in sakrale Räume bringt, wann die Deutsche sozialdemokratische Arbeiterpartei in der Tschechoslowakischen Republik (DSAP) entstand, wo man an den Kaadener März erinnert, wie 75 Jugendliche das internationale Sommercamp in Rumänien erlebten und warum im August besonders viele JAWA-Motorräder durch das Tal der Sasau knatterten.

Artikel teilen:
Zum Anfang