Titel: LandesEcho 1/2017

In der ersten Ausgabe des LandesEcho im Jahr 2017 gehen wir unter anderem diesen Fragen nach:
– Wie bunt ist Tschechien wirklich?
– Was geschieht mit Jan Palachs Haus?
– Wo sieht Ulrich von Habsburg-Lothringen die Rolle der kleineren Länder in der EU?

Im Forum geht es unter anderem um diese Themen:
– Marie von Ebner-Eschenbachs Leben und Werk
– Filmpremiere von „Generation N: Deutschböhme“ in Komotau (Chomutov)
– Workshop zu Zeitzeugengesprächen für Schüler in Gablonz (Jablonec)

Im Feuilleton erinnert sich Hans-Jörg Schmidt an die Unterzeichnung der Deutsch-Tschechischen Erklärung und das letzte Wort hat natürlich LandesEcho-Chefkatze Mourinka.

Wenn auch Sie das neue LandesEcho druckfrisch auf den Tisch oder direkt in Ihr E-Mail-Postfach bekommen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion. Details zu Preisen und Versionen finden Sie: hier.

{flike}

Werden Sie noch heute LandesECHO-Leser.

Mit einem Abo des LandesECHO sind Sie immer auf dem Laufenden, was sich in den deutsch-tschechischen Beziehungen tut - in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur. Sie unterstützen eine unabhängige, nichtkommerzielle und meinungsfreudige Zeitschrift. Außerdem erfahren Sie mehr über die deutsche Minderheit, ihre Geschichte und ihr Leben in der Tschechischen Republik. Für weitere Informationen klicken SIe hier.