Foto: Potsdamer Platz in Berlin - Bild: LE/tra

Vom 20. bis zum 26. August 2017 findet in Berlin die Sommerakademie 2017 in Berlin statt. Studenten aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa und aus Deutschland können sich bis zum 16. Juni für die diesjährige Sommerakademie unter dem Schwerpunkt „Deutsches kulturelles Erbe und seine Rezeption in Mittel-, Ost- und Südosteuropa“ bewerben.

Bei der Deutschen Gesellschaft, im Mosse-Palais im Herzen Berlins (Voßstraße 20), erwartet die Teilnehmer ein breitgefächertes Programm an Einführungs- und Fachvorträgen zum kulturellen Erbe in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, darunter auch zur Denkmalpflege und zur Museumsarbeit. Ein Schreibworkshop, ein Filmabend und eine Buchvorstellung sind ebenfalls eingeplant.

Die Bewerbung ist per E-Mail auf Deutsch einzureichen und soll ein maximal einseitiges Exposé mit biografischen Angaben (Geburtsdaten, Wohnort, Universität, Studienrichtung) und dem thematischen Studien- bzw. Interessenschwerpunkt beinhalten. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind also Voraussetzung.

Eine Fachjury wählt anhand der eingereichten Exposés 20 Teilnehmer aus. Reise- und Übernachtungskosten werden übernommen. Gefördert wird das Ganze durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft: hier

{flike}

Werden Sie noch heute LandesECHO-Leser.

Mit einem Abo des LandesECHO sind Sie immer auf dem Laufenden, was sich in den deutsch-tschechischen Beziehungen tut - in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur. Sie unterstützen eine unabhängige, nichtkommerzielle und meinungsfreudige Zeitschrift. Außerdem erfahren Sie mehr über die deutsche Minderheit, ihre Geschichte und ihr Leben in der Tschechischen Republik. Für weitere Informationen klicken SIe hier.