Pixabay

In einem Tschechisch-Konversationstraining erfuhr unsere LandesBloggerin Rebecca, dass das Thema Hund in Tschechien ein guter Gesprächseinstieg sei. Als sie vor einem Monat in Prag ankam, stellte sie fest, dass es tatsächlich auch in ihrer Nachbarschaft viele Hunde gibt.

Schmidts Kater Lojzl. Zeichnung: Jiří Bernard

Čauky mňauky, allerseits! Mein Leben als tschechischer Kater bei meinem deutschen Butler steht vor einer jähen Wendung. Die wird tiefgreifende Folgen für mein weiteres Dasein auf dieser schönen Erde haben. Aber sie ist auch für die regelmäßigen Leser dieser Kolumne wichtig genug, um hier darüber quasi offiziell zu informieren.

Rýmovník  Foto: Anna Plachetka

Unsere LandesBloggerin Anna hat beim Karneval in Komotau eine interessante Pflanze geschenkt bekommen und draus Sirup hergestellt.

Der Kleine Maulwurf. Foto: Rebecca Cischek

Heute wäre Zdeněk Miler 101 geworden. Unsere LandesBloggerin Rebecca hat sich dorthin auf den Weg gemacht, wo alle großen und kleinen Krtek-Fans einmal hin (pilgern) sollten.

Eisbaden mit Blick auf die Karlsbrücke. Foto: Anna Plachetka

Unsere neue LandesBloggerin Anna ist mit einem kühnen Vorhaben nach Prag gekommen: in der Moldau eisbaden zu gehen.

Trdelníky sind eine beliebte Touristenattraktion in Tschechien. Foto: Pixabay

„Trdelníky“ waren für unsere LandesBloggerin Lucia eine überteuerte Touristenattraktion. Doch ihr unwiderstehlicher Duft verleitet sie dazu, mehr über die Herkunft und den Geschmack des Gebäcks zu erfahren.

Barney, Oldík, Fanfán von Tulipán und Skořice posieren gelassen für die Kamera. Foto: Facebook Kavárna Kočičí

Unsere Landesbloggerin Fanny geht nach der Arbeit gerne mit ihren Kolleginnen ins Café. In einem Katzencafé hat sie es allerdings nur wenige Minuten ausgehalten.

 Volkzählung 2021: In Tschechien gibt es über 21.000 Jedi-Ritter. Foto: Pixabay

Die vergangene Volkszählung förderte Erstaunliches zutage. In Tschechien existiert eine Jedi-Ritter-Gemeinde, und sie wächst.

Das Goethe-Denkmal aus dem Jahr 1883, eine Schöpfung des Stuttgarter Bildhauers Adolf von Donndorf, stand einst vor dem Grandhotel Pupp. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es an den weniger frequentierten Weg (fortan „Goethe-Weg“) stadtauswärts verbannt. Der Bildhauer von Donndorf bezeichnete dieses Werk später als misslungen. Foto: Manuel Rommel

Unser Kolumnist machte kürzlich einen Ausflug in die Karlsbader Region. Dabei verfolgte ihn Johann Wolfgang von Goethe auf Schritt und Tritt.

„Chlebíčky“ werden bei vielen Veranstaltungen und Feiern in Tschechien gereicht. Foto: Lucia Vovk

Unsere Landesbloggerin Lucia verrät die Geschichte hinter den in Tschechien beliebten „Chlebíčky“.

Unterkategorien

Zum Anfang