Moderator Roland Hammerschmied führt durch den Sudetendeutschen Volkstumsabend. Foto: Jonas Klimm

Unser LandesBlogger Jonas Klimm war immer nah dran am Sudetendeutschen Tag, aber nie dabei. Grund genug, sich endlich mal in die Gästeliste eintragen zu lassen.

Der Neue Jüdische Friedhof in Žižkov besteht seit 1890. Foto: Jonas Klimm

Seit seinem ersten Besuch zieht der Neue Jüdische Friedhof in Žižkov unseren LandesBlogger Jonas magisch an. In diesem Artikel geht er der Faszination des Ortes auf den Grund.

Lauter geht es nicht: VoltAge in Aktion. Foto: Beate Franck

Aus Böhmen kommt die Musik. „Sie ist der Schlüssel zum Glück“, besonders jetzt, wo Live-Musik in Kneipen und Biergärten wieder erlaubt ist.

Bohemians-Fans unterstützten ihre Kängurus auch in Corona-Zeiten lautstark. Foto: ČTK/Deml Ondřej

Eine weitere Saison unter Pandemie-Bedingungen ging für die Bohemians zu Ende.

Tschechische Fans bei der EM-Endrunde. Foto: ČTK/PA/Andrew Milligan

Tschechien ist bei der Fußball-Europameisterschaft ins Achtelfinale eingezogen.  Das Land ist seit seinem Bestehen Stammgast bei EM-Endrunden, stand zweimal im Finale. Weitere Fragen dürften sich also erübrigen.

Hier wird schon lange nicht mehr telefoniert. Knihobudka (Buchzelle) in Prag. Foto: Stephanie Bergwinkl

Schon oft wurde das Ende der Telefonzelle in Tschechien angekündigt. Nun sind die öffentlichen Fernsprecher tatsächlich Geschichte. Die letzte ihrer Art wurde in einem Dorf in Mittelböhmen entsorgt.

Die eindrucksvolle Stieleiche an der Straßenkreuzung V Botanice/Janáčkovo nábřeží. Foto: Alexey Norkin

Unsere LandesBloggerin Isabella widmet diesen Artikel einem ganz bestimmten Baum in Prag: Einer Eiche, die im Jahr 2005 zum sogenannten „Baumdenkmal“ erklärt wurde.

Ein frisch gezapftes Pils im Biergarten. Foto: Steffen Neumann

Freisitze, Terrassen, Biergärten? In Tschechien bisher vor allem außerhalb urbaner Milieus eine Sache für Touristen. Das liegt an der tschechischen Biertrinkkultur. Die Pandemie hat nun zumindest für mehr Außenplätze gesorgt. Deutsche Touristen dürfte es freuen.

Die 700 Jahre alte Kirchenruine in Jungfernteinitz. Foto: Alexey Norkin

Einer Kirchenruine in Jungfernteinitz (Panenský Týnec) werden Heilkräfte nachgesagt. Unsere LandesBloggerin Isabella hat der nie zu Ende gebauten Kirche einen Besuch abgestattet und den Ort auf sich wirken lassen.

Ein Känguru ist das Maskottchen der Bohemians Prag. Foto: Detmar Doering

Regelmäßige Leser des LandesEcho kennen unsere traditionelle Fußballkolumne, in der wir Erfolge und Misserfolge des Vereins „Bohemians Prag 1905“ begleiten. Dieser hat ein Känguru als Vereinslogo, ein ganz und gar unböhmisches Tier. Welche Geschichte dahintersteckt, hat sich unser Autor von „Ahoj aus Prag!“ einmal genauer angeschaut.

Unterkategorien

Zum Anfang