Na zdraví! Foto: Elena Hormann

Jedno pivo, prosím – damit ist der Bestellvorgang in Tschechien für gewöhnlich nicht abgeschlossen. Doch statt nach Pils oder Hefeweizen, hell oder dunkel, wird in Tschechien nach der gewünschten Gradzahl gefragt. Unsere Landesbloggerin Elena hat sich in verschiedene Kneipen und Bars begeben, um dem Geheimnis der Stammwürze auf den Grund zu gehen.

Das Denkmal zu Ehren Smetanas vor dem Museum mit Blick auf die Moldau. Foto: Elena Hormann

Bedřich Smetana gehört zu den international bekanntesten tschechischen Komponisten, dessen Werke bis heute auf der ganzen Welt aufgeführt werden. Unsere Landesbloggerin Magdalena hat sich in Prag auf die Spuren des Begründers der tschechischen Klassik begeben.

Der Marktplatz in Kladen. Foto: Elena Hormann

Raus aus Prag und auf in die Bergbaustadt! Unsere Landesbloggerin Elena hat einen Ausflug nach Kladen (Kladno) genutzt, um ein wenig über die Geschichte der mittelböhmischen Industriestadt in Erfahrung zu bringen.

Die Fensterrose „Die Erschaffung der Welt“, die mittig über dem Hauptportal auf der Westseite des Veitsdoms eingebaut ist. Foto: Magdalena Moser

Unsere Landesbloggerin Magdalena hat sich dieses Mal auf den Weg gemacht, um die Sehenswürdigkeiten innerhalb des Prager Burggeländes zu besichtigen. Im berühmten Veitsdom (Katedrála sv. Víta) wurde sie vor allem von einem funkelnden Fenster und dessen Geschichte verzaubert.

Der Petřín-Aussichtsturm als Abbild des Eiffelturms. Foto: Elena Hormann

Die Spitze des Petřín-Aussichtsturms (Petřínská rozhledna) ist schon aus weiter Ferne zu erkennen und ragt aus dem mittlerweile herbstlich bewaldeten Panorama des Laurenzibergs hervor. Unsere Landesbloggerin Elena hat sich auf die Spitze begeben, um den Trubel der Stadt einmal von oben zu verfolgen und sich einen Überblick über ganz Prag zu verschaffen.

Die Prager Geschäfte sind randvoll mit verschiedensten Souvenirs für die Touristen aus aller Welt. Foto: Magdalena Moser

Was findet man in den typischen Souvenirläden rund um die Prager Sehenswürdigkeiten? Diese Frage hat sich unsere Landesbloggerin Magdalena vor ihrem Rundgang in der Altstadt Prags gestellt. Denn natürlich kann sie die Zeit in der Hauptstadt nicht verstreichen lassen, ohne durch die bunten Geschäfte – auf der Suche nach klassischen Prager Souvenirs – zu stöbern.

Foto: Twitter/Královec https://twitter.com/KralovecCzechia

Russische Medien fielen auf eine Satire herein und widerlegten damit aus Versehen den russischen Anspruch auf ukrainische Gebiete. Ein Referendum in Kaliningrad gab die russischen Großmachts-Fantasien der Lächerlichkeit preis.

Die Samsa-App bietet eine alternative Erkundungstour durch die Prager Innenstadt. Foto: Madeleine Eisenbarth

Unsere Landebloggerin Madeleine hat während ihrer Zeit in Prag so einige Touren durch die Stadt unternommen. Zum Abschluss ihres Praktikums folgte sie mit Hilfe der Samsa-App deutschen Spuren quer durch Prag und machte Halt an verschiedensten Stationen, die die deutsche Kultur, Politik und Wirtschaft in der Hauptstadt geprägt haben oder immer noch prägen.

Dieses Motiv darf im Fotoarchiv nach einem Urlaub in Prag nicht fehlen. Foto: Madeleine Eisenbarth

Unsere Landesbloggerin Madeleine hat in ihrer Zeit in Prag sowohl die belebte Altstadt als auch die ruhigen Ecken Prags kennengelernt. Obwohl: Ruhig ist es in der Stadt eigentlich nie, wie sie findet. 

Zeichnung: Jiří Bernard

Čauky mňauky, allerseits! Ich muss an dieser Stelle mal auf einen Tag im Juni zurückkommen, der mir bis heute zentnerschwer in meinem kleinen Kater-Magen liegt. Es geht um den 21. Juni, auf den ich mich ein ganzes Jahr gefreut hatte. Weshalb? Nun, am 21. Juni jeden Jahres hat ein gewisser Alois in unserem eigentlich so feierwütigen Land den sogenannten Namenstag. Loisl ist eine liebevolle Version von Alois. Also habe auch ich an jedem 21. Juni Namenstag. 

Unterkategorien

Zum Anfang