Tschechiens Präsident Miloš Zeman befindet sich seit Sonntag im Krankenhaus. Seine Stimme zur Wahl des tschechischen Abgeordnetenhauses gab er am Freitag aus dem Schloss Lány ab. Foto: Facebook/ Miloš Zeman

Präsident Zeman liegt seit Sonntagmittag auf der Intensivstation. Nach der Wahl zum Abgeordnetenhaus spielt er für eine Regierungsbildung eigentlich eine Schlüsselrolle. Die spärliche Informationspolitik der Präsidialkanzlei sorgt für Kritik.

Der Spitzenkandidat des Bündnisses SPOLU Petr Fiala (ODS) feiert mit Markéta Pekárová Adamová (TOP09) und Marian Jurečka (KDU-ČSL) den Wahlsieg. Foto: ČTK/Šimánek, Vít

Tschechien steht vor einem Regierungswechsel. Die Partei ANO von Premierminister Andrej Babiš landete überraschend auf dem zweiten Platz. Den Sieg trug das Bündnis SPOLU davon. Auf dem dritten Platz folgt die Koalition aus Piraten und Bürgermeisterpartei (STAN), mit der SPOLU Babiš ablösen möchte. Trotzdem könnte die Regierungsbildung schwierig werden.

Tschechiens Premierminister Andrej Babiš. Foto: ČTK/Krumphanzl Michalj

Tschechiens Premierminister Andrej Babiš soll über eine undurchsichtige Offshore-Konstruktion Immobilien im Wert von knapp 400 Millionen Tschechischen Kronen in Südfrankreich erworben haben. Das geht aus den am Sonntag veröffentlichten „Pandora Papers“ hervor. Babiš bestreitet das.

Auf einer Liste waren Medien, deren Vertreter nicht zur Pressekonferenz zugelassen werden, rot markiert. Foto: Twitter/ RSF in English

Am Mittwoch gaben Tschechiens Regierungschef Andrej Babiš und sein ungarischer Amtskollege Viktor Orbán eine Pressekonferenz in Aussig (Ústí nad Labem). Einige Pressevertreter wurden allerdings von der Veranstaltung ausgeschlossen, darunter auch Vertreter deutscher Medien, wie der Wochenzeitung „Die Zeit“ oder der ARD.

Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Bundesregierung/ Denzel

2015 verdarb es sich die Bundeskanzlerin mit den Tschechen. Doch nun wollen sie Angela Merkel nach der Wahl behalten.

Jakub Kulhánek sprach sich gegen die Anerkennung der Taliban-Regierung aus. Foto: mzvcr

Der tschechische Außenminister sprach sich gegen die Anerkennung der von den Taliban vorgestellten Regierung aus und forderte eine gemeinsame europäische Strategie.

Tschechiens Premierminister Andrej Babiš. Foto: ČTK/ Krumphanzl Michalj

International steht der Unternehmer und Premierminister Andrej Babiš immer wieder in der Kritik, in Tschechien führt er allerdings seit Juli wieder die Umfragen an. Doch für die Opposition ist die kommende Wahl, die in genau einem Monat stattfindet, noch nicht verloren, wie aktuelle Forschungsergebnisse zeigen.

Auch Auslandsdeutsche können bei der kommenden Bundestagswahl ihre Stimme abgeben. Foto: Pixabay/ blickpixel

Angehörige der deutschen Minderheiten, die auch die deutsche Staatsbürgerschaft haben, können ebenfalls von ihrer Stimme bei der Bundestagswahl Gebrauch machen. Doch welche Rolle spielen diese bei den demokratischen Parteien der Bundesrepublik? Das fragten die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) und die Arbeitsgemeinschaft deutscher Minderheiten (AGDM) in einer Online-Debatte.

Für ungeimpfte Reisende aus Deutschland gelten ab kommenden Montag strengere Einreiseregeln. Foto: Ministerstvo zdravotnictví České republiky

Mit Wirkung zum Montag, den 30. August, stuft das Außenministerium der Tschechischen Republik Deutschland als Hochrisikogebiet ein. Damit ändern sich vor allem für Ungeimpfte die Einreiseregeln.

Bundespräsident Steinmeier gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus. Foto: ČTK/Říhová Michaela

Als erstes deutsches Staatsoberhaupt besuchte der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Vormittag des 26. August 2021 das Denkmal für die Heydrich-Attentäter an der St.-Cyrill-und-Method-Kirche.

Zum Anfang