Die neuesten Artikel

Kaum noch Karlsbrücke zu sehen vor lauter Touristen - Foto: Friederike Aschhoff

Es ist ein überwältigender Anblick, der sich einen von der Prager Burg aus auf die Stadt bietet. Perfekt, gäbe es da nicht die anderen. Wer kann den Ausblick schon genießen, wenn sich Menschen ungeduldig hinter einem drängen, um Fotos zu machen? Der sogenannte „Overtourism“, das touristische Übermaß, greift um sich. Welche Lösungsansätze gibt es in Europa und Tschechien?

  • Neue alte Grenzen durchziehen Europa - Illustration: Jiří Bernard

    1989 wurde hier der Eiserne Vorhang zerschnitten. Den Weg in den Westen bahnten sich damals viele DDR-Flüchtlinge auch über den Neusiedler See. Vor vier Jahren zogen Flüchtlinge aus dem Nahen Osten über die Grenze nach Österreich. Unser Autor Luboš Palata kehrt immer wieder an diesen Ort zurück.

  • Bhutan ist für Europäer noch immer exotisch - Foto: Friederike Aschhoff

    Ich reise sehr gerne, wie viele junge Leute. Am liebsten sind mir Fernreisen in Länder, wo ich den großen Touristenmassen entkomme und möglichst unverfälscht in eine andere Kultur eintauchen kann. Was für uns exotische Reiseziele sind, haben andere aber schon längst für sich entdeckt.

  • Gemeinsame Ausfahrt der Vespa-Fahrer - Foto: Friederike Aschhoff

    Es gibt ein paar Dinge, die Menschen aller Länder vereinen. Zum Beispiel die Liebe zur Vespa. Überall auf der Welt haben sich Vespa-Clubs etabliert, auch in Prag. Eben dort fand Ende Juni ein Treffen der Zweiräder statt.

Forum der Deutschen

Die Experten-Kommission zu Besuch in Havířov 2015 - Foto: Tomáš Randýsek

Deutsch wird in Tschechien immer noch als Fremdsprache unterrichtet und nicht als die Sprache der deutschen Minderheit. Der regelmäßige Bericht zur Umsetzung der EU-Charta für Minderheiten- und Regionalsprachen sieht hinsichtlich Deutsch in Tschechien kaum Fortschritte und viel Stagnation.

  • Die drei Kandidatinnen, Foto: IMH

    Stimmen Sie jetzt ab! Noch bis 7. Juli läuft die Umfrage unter drei Kandidatinnen. Mitte Juli dann steht das Ergebnis fest.

  • Über einer Tür in Jauernig prangt noch eine Erinnerung an vergangene Zeiten - Foto: Bohemia Troppau

    Karel Jiřík besitzt ein Haus am Unterring in Troppau (Opava). Besucht man ihn dort, sieht man überall SudetikaKarel Jiřík besitzt ein Haus am Unterring in Troppau (Opava). Besucht man ihn dort, sieht man überall Sudetika– Bücher, Bilder, alte Zeitungen über ehemals deutsch geprägte Gegenden Tschechiens. Egal welchen Abschnitt des letzten Jahrhunderts man erwähnt, sofort spürt man, dass Herr Jiřík sich damit befasst hat.

  • Musica Florea spielt Clara Schumann - Foto: Simon Römer

    Zu Lebzeiten war Clara Schumann, geborene Wieck, eine gefeierte Pianistin und Komponistin. International bekannt wurde die gebürtige Leipzigerin durch mehrere große Konzerttourneen, die sie mehrfach auch nach Prag führten. Ihren 200. Geburtstag nahm nun der Verband der Deutschen Region Prag und Mittelböhmen Anfang Mai zum Anlass, diese große Musikerin mit einer Vortrags- und Konzertveranstaltung im Prager Kulturministerium zu ehren.

Gesellschaft

Kaum noch Karlsbrücke zu sehen vor lauter Touristen - Foto: Friederike Aschhoff

Es ist ein überwältigender Anblick, der sich einen von der Prager Burg aus auf die Stadt bietet. Perfekt, gäbe es da nicht die anderen. Wer kann den Ausblick schon genießen, wenn sich Menschen ungeduldig hinter einem drängen, um Fotos zu machen? Der sogenannte „Overtourism“, das touristische Übermaß, greift um sich. Welche Lösungsansätze gibt es in Europa und Tschechien?

  • Gemeinsame Ausfahrt der Vespa-Fahrer - Foto: Friederike Aschhoff

    Es gibt ein paar Dinge, die Menschen aller Länder vereinen. Zum Beispiel die Liebe zur Vespa. Überall auf der Welt haben sich Vespa-Clubs etabliert, auch in Prag. Eben dort fand Ende Juni ein Treffen der Zweiräder statt.

  • Karel Gott 2017 - Foto: David Sedlecký, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0 https://creativecommons.org/licenses

    Was haben gelb-schwarz gestreifte Insekten und Musiker gemeinsam? In der Regel nicht viel, bis auf eine Ausnahme – Karel Gott. Heute feiert der tschechische Sänger, der auch in Deutschland wohlbekannt ist, seinen achtzigsten Geburtstag.

  • Dieser Warenkorb enthält in Tschechien andere Inhaltsstoffe als in Deutschland - Foto: Friederike Aschhoff

    Lange Zeit glaubte man zu wissen: In Mittel- und Osteuropa gibt es Lebensmittel von schlechterer Qualität und das ist von den Herstellern so gewollt. Eine größer angelegte EU-Studie ging diesem Bauchgefühl jetzt auf den Grund.

Kultur

Folklore in Prag - Foto: Tomáš Randýsek

In Tschechien haben die Ferien begonnen und mit ihnen die Festivalsaison. In dieser Woche laden daher neben einer Fotoausstellung ein Folklorefestival, ein Barockfestival sowie ein Theaterfestival zum Besuch ein. Des Weiteren gibt es ein in deutsch-tschechischer Kooperation entstandenes Theaterstück zu sehen und auch Naturfreunde kommen beim Tag des Nationalparks auf ihre Kosten.

  • Auf dem Altstädter Ring wird Jazz gespielt - Foto: Tomáš Randýsek

    In dieser Woche bieten sich den Liebhabern der deutsch-tschechischen Kultur ungeahnte Möglichkeiten: Bewunderer des Jazz und der alten Musik werden auf ihre Kosten kommen. Kunstbegeisterte lädt das Kulturzentrum Řehlovice am Wochenende zu einer Vernissage ein. Aber auch Europainteressierten und Outdoorfans bietet sich etwas an.

  • Trams spielen für Assem Al-Sabban eine wichtige Rolle im Stadtbild - Foto: Friederike Aschhoff

    Prag ist eine Stadt voller Künstler: Maler, Fotografen und Visionäre aller Art aus vielen verschiedenen Ländern, mit verschiedenen Sprachen und Geschichten. „Living in Prague“ (dt.: Leben in Prag) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von Künstlern zu vereinen. Die drei Köpfe des Projekts sind selbst ein Abbild für die Vielfalt, die Prag bietet.

  • Die Philosophische Fakultät der Karls-Universität - Foto: Tomáš Randýsek

    In der nächsten Woche haben Sie die Möglichkeit sich intensiver mit den deutsch-tschechischen Beziehungen zu beschäftigen. Einen Blick in die Vergangenheit bietet eine Tagung über Populärkulturen an der Karls-Universität. In Form eines Balletts wird das berühmte Werk „Der Prozess“ von Franz Kafka aufgeführt. Wer es internationaler bevorzugt, kann die Fotoausstellung von Jürgen Schadberg besuchen.

Unterwegs

Der vielfältige Vojan-Park - Foto: Friederike Aschhoff

Die Gegend an der Prager Metrostation Malostranská ist belebt, laut und hektisch. Aber nur wenige hundert Meter weiter gibt es eine Oase der Ruhe. Hinter hohen, hellen Mauern versteckt, liegt der Vojan-Park (Vojanovy sady). Von außen betrachtet schrecken die hohen Mauern, die den Park umgeben, eher ab. Sie wirken wenig einladend, aber das täuscht.

  • Die Berounka - Foto: privat

    Unsere Wanderbloggerin spürt einem Gruß nach, putzt einen Fluss und freut sich über Regen auf einem ganz besonderen Wasserausflug.

  • Das WuWA-Schild zeigt den Weg zur Siedlung - Foto: Tomáš Randýsek

    Etwas ab vom Zentrum der Stadt, eingebettet zwischen Jahrhunderthalle, Zoo und dem ehemaligen Straßenbahndepot, liegt Breslaus (Wrocław) beeindruckendes Stück architektonischer Moderne. In der WuWA-Siedlung (Wohnung und Werkraum Ausstellung) durften Werkbund-Architekten 1929 ihren Traum vom zeitgemäßen Wohnen verwirklichen. Die Siedlung feiert in diesem Jahr ihr neunzigstes Gründungsjubiläum und ist auch heute noch allemal einen Ausflug wert.

  • Der Goldene Steig - Foto: Jana Heenen

    Unsere Wanderbloggerin überwindet Längen- und Breitengerade, gefährliche Ungeheuer und den Goldenen Steig.

Meinung

Neue alte Grenzen durchziehen Europa - Illustration: Jiří Bernard

1989 wurde hier der Eiserne Vorhang zerschnitten. Den Weg in den Westen bahnten sich damals viele DDR-Flüchtlinge auch über den Neusiedler See. Vor vier Jahren zogen Flüchtlinge aus dem Nahen Osten über die Grenze nach Österreich. Unser Autor Luboš Palata kehrt immer wieder an diesen Ort zurück.

  • Ursula von der Leyen bei einem Besuch in Prag - Foto: Tomáš Randýsek

    Die Premiers der vier Visegrád-Staaten (V-4) Polen, Ungarn, Tschechien und Slowakei haben maßgeblich das Brüssler Geschachere um die Besetzung der künftigen Spitzenposten in der EU beeinflusst. Ihr Nein zum niederländischen Sozialisten Frans Timmermans als neuem EU-Kommissionschef feierten sie als großen Sieg. Tschechiens Regierungschef Andrej Babiš hatte stellvertretend für alle die rote Linie gezogen: „Timmermans ist für uns unannehmbar, wäre die totale Katastrophe."

  • Egerländer mit ihren Fahnen beim Sudetendeutschen Tag - Foto: Tomáš Randýsek

    Treffen sich die Sudetendeutschen irgendwann in Tschechien?

  • Die Großdemonstration Anfang Juni in Prag - Foto: Tomáš Randýsek

    In Tschechien kommt es zu den größten Demonstrationen seit 1989 gegen Andrej Babiš und seine Regierung. Wie lange kann der Premier das ignorieren?

Politik

Plastikflaschenrohlinge - Foto: dierk schaefer, Wikimedia Commons, CC BY 2.0

Wir befinden uns in einem Kampf gegen die Plastikflut. Immer häufiger erreichen uns in den letzten Monaten Bilder von mit Plastik verschmutzten Weltmeeren und daran verendenden Tieren. So rückt es langsam ins Bewusstsein der Europäer, dass sich an unserem Konsumverhalten dringend etwas ändern muss, zum Beispiel mit der Einführung eines Pfandsystems für PET-Flaschen – auch in Tschechien.

  • L

    Zum zweiten Mal ist auf deutschen Straßen das gescheitert, was Tschechien, Österreich und andere Länder schon haben: Eine Pkw-Maut. Was genau hat es aber mit der Maut in Deutschland auf sich, warum wurde sie abgelehnt, wie wird darauf reagiert und wie geht es jetzt weiter? Die wichtigsten Fakten zur sogenannten Infrastrukturabgabe finden Sie in unserem Artikel.

  • Peter Zajac, Foto: Matus Zajac

    Der slowakische Literaturwissenschaftler Peter Zajac erhielt auf der Prager Burg aus den Händen von Staatspräsident Miloš Zeman den Internationalen Adalbert-Preis für Frieden, Freiheit und Zusammenarbeit in Europa.

  • Artikel 5 des deutschen Grundgesetzes - Foto: Klaaschwotzer, CC0

    Annegret Kramp-Karrenbauer, Vorsitzende der christdemokratischen CDU, hat in Deutschland eine heftige Diskussion losgetreten. Sie möchte die Meinungsäußerung vor Wahlen im Internet beschränken. Grund dafür ist ein Video des deutschen Influencers und YouTubers Rezo.

Im Gespräch

Stanislav Děd erhält den Sudetendeutschen Volkstumspreis aus den Händen von Schirmherrschaftsministerin Kerstin Schreyer und dem Sprecher der Sudetendeutschen Landsmannschaft Bernd Posselt, Foto: Steffen Neumann

Der langjährige Direktor des Gebietsmuseums in Chomutov Stanislav Děd wurde mit dem Sudetendeutschen Volkstumspreis 2019 ausgezeichnet.

  • Jiří Bernard in seinem Reich, dem Atelier in Holešovice / Foto: Peggy Lohse

    Jiří Bernard kann nichts anderes als Kunst, wie er selbst sagt. Die Politik drängte ihn einst nach Deutschland. Heute arbeitet der Ur-Prager wieder in seiner Heimat, unter anderem fürs LandesEcho.

  • Renata Drössler und „Johnny“: Fleißig übersetzt sich die Sängerin ihre fremdsprachlichen Texte. / Foto: Peggy Lohse

    Renata Drössler spricht im LandesEcho-Interview über Fremdsprachen, ihre Entwicklung als Sängerin und Musikdozentin, den perfekten Schlager und ihre kommende Frühjahrstournee.

  • Radka Denemarková, Foto: Tobias Bohm

    Radka Denemarková gehört zu den wichtigsten zeitgenössische Autorinnen Tschechiens. Ihre Bücher werden in 22 Ländern verlegt. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse ist ihr Roman „Ein Beitrag zur Geschichte der Freude“ auf Deutsch erschienen. Darin führen drei Frauen ein geheimes Archiv über vergewaltigte Frauen. LE sprach mit der Autorin über das Buch, warum sie so lange nicht in Deutschland verlegt wurde und wie es ist, alleinerziehende Mutter und freie Autorin zu sein.

Kolumnen

Bhutan ist für Europäer noch immer exotisch - Foto: Friederike Aschhoff

Ich reise sehr gerne, wie viele junge Leute. Am liebsten sind mir Fernreisen in Länder, wo ich den großen Touristenmassen entkomme und möglichst unverfälscht in eine andere Kultur eintauchen kann. Was für uns exotische Reiseziele sind, haben andere aber schon längst für sich entdeckt.

  • Zufälliges Opfer informeller Kommunikation - Foto: Harry1944, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

    Als ich zum ersten Mal vor drei Jahren für einen Freiwilligendienst nach Tschechien kam, waren das Land und seine Sprache noch sprichwörtliche böhmische Dörfer für mich. Mit der Zeit hat sich das geändert, doch es war ein langer Weg bis an den Punkt, an dem ich heute stehe.

  • Mittelalter live - Foto: Friederike Aschhoff

    Mit dem Abstand von etwas mehr als einem Jahr war ich zweimal in Kuttenberg (Kutná Hora). Beide Besuche waren sehr gegensätzlich. Einmal gab es Kälte und Einsamkeit, das andere Mal Hitze und mittelalterlichen Trubel.

  • Klassiker der tschechischen Küche - Foto: Friederike Aschhoff

    Eigentlich sollte an dieser Stelle ein Spruch zum Thema Essen stehen. Ich habe aber leider keinen passenden gefunden. Zahlreiche Restaurants hingegen, die ich in Prag besucht habe, nochmal besuchen möchte oder vorhabe zu besuchen, habe ich gefunden.

Tschechiens Städte wehren sich gegen Touristenmassen

Es ist ein überwältigender Anblick, der sich einen von der Prager Burg aus auf die Stadt bietet. Perfekt, gäbe es da nicht die anderen. Wer kann den Ausblick schon genießen, wenn sich Menschen ungeduldig hinter einem drängen, um Fotos zu machen? Der sogenannte „Overtourism“, das touristische Übermaß, greift um sich. Welche Lösungsansätze gibt es in Europa und Tschechien?

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Der Neusiedler See - Grenze zwischen West und Ost

Artikel teilen:

1989 wurde hier der Eiserne Vorhang zerschnitten. Den Weg in den Westen bahnten sich damals viele DDR-Flüchtlinge auch über den Neusiedler See. Vor vier Jahren zogen Flüchtlinge aus dem Nahen Osten über die Grenze nach Österreich. Unser Autor Luboš Palata kehrt immer wieder an diesen Ort zurück.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

LandesBlog: Was willst Du denn da?

Artikel teilen:

Ich reise sehr gerne, wie viele junge Leute. Am liebsten sind mir Fernreisen in Länder, wo ich den großen Touristenmassen entkomme und möglichst unverfälscht in eine andere Kultur eintauchen kann. Was für uns exotische Reiseziele sind, haben andere aber schon längst für sich entdeckt.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Prag erleben mit der Vespa

Artikel teilen:

Es gibt ein paar Dinge, die Menschen aller Länder vereinen. Zum Beispiel die Liebe zur Vespa. Überall auf der Welt haben sich Vespa-Clubs etabliert, auch in Prag. Eben dort fand Ende Juni ein Treffen der Zweiräder statt.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Karel Gott – Für immer jung

Artikel teilen:

Was haben gelb-schwarz gestreifte Insekten und Musiker gemeinsam? In der Regel nicht viel, bis auf eine Ausnahme – Karel Gott. Heute feiert der tschechische Sänger, der auch in Deutschland wohlbekannt ist, seinen achtzigsten Geburtstag.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Unterschiedliche Lebensmittelqualität in Mitteleuropa? Ja, aber…

Artikel teilen:

Lange Zeit glaubte man zu wissen: In Mittel- und Osteuropa gibt es Lebensmittel von schlechterer Qualität und das ist von den Herstellern so gewollt. Eine größer angelegte EU-Studie ging diesem Bauchgefühl jetzt auf den Grund.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Tschechien erleben: Kulturtipps vom 12. Juli - 18. Juli

Artikel teilen:

In Tschechien haben die Ferien begonnen und mit ihnen die Festivalsaison. In dieser Woche laden daher neben einer Fotoausstellung ein Folklorefestival, ein Barockfestival sowie ein Theaterfestival zum Besuch ein. Des Weiteren gibt es ein in deutsch-tschechischer Kooperation entstandenes Theaterstück zu sehen und auch Naturfreunde kommen beim Tag des Nationalparks auf ihre Kosten.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Zdař Bůh und Glück auf!

Artikel teilen:

Die grenzübergreifende ehemalige Bergwerkregion Erzgebirge/Krušnohoří ist seit wenigen Tagen offiziell UNESCO-Weltkulturerbe. Fast 20 Jahre haben Deutschland und Tschechien darauf hingearbeitet.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

„Wir können so tun, als ob es die Beneš-Dekrete nicht gibt“

Artikel teilen:

Der langjährige Direktor des Gebietsmuseums in Chomutov Stanislav Děd wurde mit dem Sudetendeutschen Volkstumspreis 2019 ausgezeichnet.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...

Zurück in den Kreislauf

Artikel teilen:

Wir befinden uns in einem Kampf gegen die Plastikflut. Immer häufiger erreichen uns in den letzten Monaten Bilder von mit Plastik verschmutzten Weltmeeren und daran verendenden Tieren. So rückt es langsam ins Bewusstsein der Europäer, dass sich an unserem Konsumverhalten dringend etwas ändern muss, zum Beispiel mit der Einführung eines Pfandsystems für PET-Flaschen – auch in Tschechien.

Artikel teilen:
Weiterlesen ...
Zum Anfang