Kulturgewitter über Tschechien - Collage: Prag von Friederike Aschhoff, Johann Wolfgang von Goethe von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, Mond von Luc Viatour / https://Lucnix.be , Collage von LE/tra

Langeweile in den Ferien muss nicht sein: Das Begegnungszentrum in Gablonz an der Neiße (Jablonec nad Nisou) lädt alle an Deutsch-Interessierten zu sich ein. In Leitmeritz (Litoměřice) und Brünn werden im Rahmen des Sommerkinos auch in dieser Woche deutsche Filme vorgeführt. Für einen Austausch der Kulturen sorgen auch das Kulturfest der Thayavölker in Nikolsburg (Mikulov) sowie ein Handwerkermarkt in Eger (Cheb). Etwas Besonderes hat sich Prag für das 50. Jubiläum der Mondlandung überlegt.

Deutsch für alle

Alle Liebhaber der deutschen Sprache sowie selbstverständlich die deutsche Minderheit in Tschechien lädt am Donnerstag (25.07.) ab 15:30 Uhr die Galerie FR Rýnovice (Reinowitz) ein. Im Haus der deutsch-tschechischen Verständigung in Gablonz an der Neiße (Jablonec nad Nisou) bietet sich im Rahmen dieses Nachmittags eine wunderbare Möglichkeit für den kulturellen und interkulturellen Austausch.

Die Treffen der Gablonzer Runde finden regelmäßig etwa einmal monatlich statt und werden auf der Website des Hauses der deutsch-tschechischen Verständigung angekündigt.

Filmkultur vom Feinsten

„DAS SOMMERKINO“ präsentiert in verschiedenen Städten der Republik bereits seit einigen Wochen die besten deutschsprachigen Filme der letzten Jahrzehnte. Organisiert wird die Veranstaltung vom Goethe-Institut, dem Österreichischen Kulturforum und der Schweizerischen Botschaft.

Auch in dieser Woche stehen drei Filme zur Auswahl, die die Sommerkinos in Leitmeritz (Litoměřice) sowie Brünn (Brno) zeigen. Am Dienstag (23.07.) verbreitet das Brünner Sommerkino ab 21:30 Uhr mit der Kultkomödie „Good Bye, Lenin!“ Ostalgie-Stimmung und am Mittwoch (24.07.) läuft ab 21:15 Uhr im Kinoostrov in Leitmeritz der Actionthriller „Lola rennt“ aus dem Jahr 1998. Zu guter Letzt zeigt das Brünner Sommerkino am Donnerstag (25.07.) ab 21:30 Uhr das Drama „Fitzcarraldo“ mit Klaus Kinski.

Der Eintritt kostet jeweils 50 Kronen, die Filme werden in ihrer Originalsprache Deutsch mit tschechischen und englischen Untertiteln gezeigt. Nähere Informationen zu den Aufführungen entnehmen Sie dem Programm auf der Veranstaltungswebseite.

50 Jahre Mondlandung

Alle, die den Start der Apollo 11 im Juli 1969 nicht mit eigenen Augen verfolgen konnten, können das an diesem Wochenende nachholen. Anlässlich des 50. Jubiläums der Mondlandung bietet auch die tschechische Hauptstadt thematische Veranstaltungen an.

Zu diesem Zweck wird der Fernsehturm im Stadtteil Žižkov mittels Videomapping in die Rakete Apollo 11 verwandelt, welche dann jeweils am 20. und 21. Juli um 22.17 Uhr in den Prager Nachthimmel startet. Zuvor finden am Samstag unter anderem Vorträge des Direktors des Prager Planetariums sowie eines Mitglieds des European Space Education Resource Office statt. Untermalt wird das Programm vom Prager Filmorchester. Im Anschluss an den Flug zum Mond gibt es noch einen Stummfilm zu sehen.

Nähere Informationen finden Sie auf der offiziellen Seite zur Videomapping-Veranstaltung: hier.

Die Thaya-Region: Eine Heimat für alle

In Nikolsburg (Mikulov) im Südosten der Tschechischen Republik feiert man in diesen Tagen ebenfalls ein Jubiläum. Bereits zum zwanzigsten Mal findet an diesem Wochenende (19.-21.07.) das Kulturfest der Thayavölker statt. Zu diesem Anlass bietet die Stadt Nikolsburg alles, was das Herz begehrt: Tanz, Theater und kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt. Dabei soll auch die Musik nicht zu kurz kommen: Neben tschechischen und serbischen Gruppen werden auch die „Lost Voyagers“ aus dem österreichischen Waldviertel die Bühne betreten.

Neben einem Festumzug durch die Stadt bietet das Festival zudem die Möglichkeit, die Vielfalt der regionalen Weinsorten zu probieren sowie gemeinsam öffentlich zu frühstücken. Mit dem Kulturfest der Thayavölker ergibt sich für die Volksgruppen, die in der Thayaregion beiderseits der Grenze leben, die einzigartige Gelegenheit, ihre Kultur öffentlich zu präsentieren. Den genauen Ablaufplan finden Sie auf der Homepage des Festivals.

Goethe in Eger

Auch der Westen der Tschechischen Republik hat an diesem Wochenende viel zu bieten. Am 20.07. lockt ein traditioneller Handwerkermarkt die Besucher auf die Burg Seeberg (Ostroh) bei Eger (Cheb). Dort können sie sich mit der Egerländer Folklore und dem Handwerk vertraut machen und sogar den Jüngsten wird mit Puppentheater und einer thematischen Werkstatt ein buntes Programm geboten. Mit gutem Bier und einem reichhaltigen Imbissangebot ist selbstverständlich für die Verpflegung gesorgt.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung unter anderem durch die Målaboum, die Egerländer Volkslieder und Mundarttexte zum Besten geben. Anlässlich des Besuches von Johann Wolfgang von Goethe auf der Burg findet ab 13 Uhr ein Kammerkonzert statt. Zudem soll auch Goethes Begegnung mit dem Heimatforscher des Egerlandes, Joseph Sebastian Grüner, nachgespielt werden.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro, für Kinder 2 Euro. Der Markt ist von 10-18 Uhr geöffnet. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Burg Seeberg: hier.


Das könnte Sie auch interessieren:

Begegnungszentrum in Eger eröffnet

In Eger (Cheb) ist die deutsche Minderheit mitten in der Stadt anzutreffen. Bei der feierlichen Einweihungsfeier wünschte der Egerer Oberbürgermeister dem Begegnungszentrum viel Erfolg – schräg gegenüber von seinem eigenen Amtssitz.




Artikel teilen:
Zum Anfang