Anzeige

VSE banner

Logo: Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

Zum 20. Jahrestag der Deutsch-tschechischen Erklärung vom 21.1.1997

Als am 21.1.1997 die Regierungschefs der Bundesrepublik Deutschlands und der Tschechischen Republik in Prag die „Deutsch-tschechische Erklärung über die gegenseitigen Beziehungen und deren künftige Entwicklung" unterzeichneten, wurde eine feste Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern gelegt. 

Logo: 20 Jahre Deutsch-Tschechische Erklärung

20 Jahre ist das her: wir schreiben den 21. Januar 1997. Über dem Moldaukessel, in dem Prag liegt, wabert der übliche Winter-Smog. Doch die führenden Politiker Deutschlands und Tschechiens wollen an diesem Tag für Klarheit sorgen, politische Klarheit. Sie wollen eine Art Schlussstrich unter die Vergangenheit ziehen.

Illustration: Sudetistanisches Industrieidyll - Zeichnung: LE/Jiří Bernard

Vor einer Woche war ich im Rahmen meiner Vortragsreisen durch die Republik nach langer Zeit wieder in Sudetistan. Mich hatten ein paar Jungs aus dem Gymnasium in Schlackenwerth (Ostrov) bei Karlsbad (Karlovy Vary) eingeladen. So hatte ich die Gelegenheit, in ein anderes, doch in seinem Wesen sehr bekanntes, Umfeld Einblick zu erhalten.

Illustration: Sudetistanisches Industrieidyll - Bild: Jiří Bernard

Die Situation nach den jüngsten Regionalwahlen gleicht einem unerträglichen Kater nach einer guten Party. Nur, dass diese Party auf keinen Fall gut war.

Illustration: Sudetistanische Industrielandschaft - Bild: LE/Jiří Bernard

„Guten Tag, wir haben uns gerade daran erinnert, dass es Sie gibt!“, erklärt ein Politiker auf der Straße großzügig einer älteren Frau und gibt ihr ein Flugblatt. Also gut, er hat eigentlich etwas ganz anderes gesagt. Aber er hätte das genauso gut sagen können. Ja, es stehen mal wieder Wahlen ins Haus. Und Wahlkampf gilt im Sudetenland als Fünfte Jahreszeit. Verrückter geht es da bei uns nur zu, wenn irgendwo Hochwasser herrscht.

Foto: Stand bei der Bärnwalder Wallfahrt - Bild: Richard Neugebauer

Die Einweihung des neuen Altars der Kirche Mariä Himmelfahrt und das Konzert der Königgrätzer (Hradec Králové) Philharmonie und des Spiritual-Quintetts sorgten vom 13. bis 14. August erneut für einen Zustrom der Pilger. Denn obwohl die Ortschaft Bärnwald hinter dem Adlergebirgskamm liegt, damit nicht einfach erreichbar ist und sich zusätzlich in einem Handysignalloch befindet, sind dieses Jahr fast zweitausend Besucher gekommen.

LandesBlog Logo

Der Sommer ist langsam vorbei, es wird kälter und viele Galerien kehren mit neuen Ausstellungen aus dem Sommerurlaub zurück – zum Glück für mich. Mein Aufenthalt in Prag ist bald vorbei – Pech für mich. Es bleibt wenig Zeit. Eine Galerie, die ich mir hier unbedingt noch anschauen wollte, ist die im Rudolfinum. Ich hatte schon oft gehört und gelesen, wie gut die Galerie sein soll. Nicht ohne Grund wie ich feststellte.

 

Sudetistanisches Industrieidyll - Bild: LE/Jiří Bernard

Ich bin ganz erschüttert. Vor ein paar Tagen ist mir ein Artikel ins Auge gestochen, der recht furchterregende Informationen enthielt: Es gibt kaum noch junge Tschechen, die in unserem böhmisch-mährischen Kessel leben wollen.

Logo: LandesBlog

Mein Vorhaben deutsche Künstler in den Prager Ausstellungen ausfindig zu machen, gestaltet sich schwieriger als gedacht. Nach einigen erfolglosen Recherchestunden vor dem Laptop entschied ich mich dazu mir einfach ein paar Ausstellungen anzusehen. So landete ich auf der Suche nach den kreativen Ergüssen deutscher Künstler im Haus der Fotografie der Galerie der Hauptstadt Prag (Galerie hlavního města Prahy).

Sudetistanisches Industrieidyll - Bild: LE/Jiří Bernard

„Deutsch? Damit kommst Du bei mir nicht weit, Jüngelchen“, sagt stolz der Opa, dem etwa ebensoviele Träume wie Haare geblieben sind. Die Tatsache, dass er gerade einmal zehn Kilometer von Deutschland entfernt wohnt, scheint ihm verborgen geblieben zu sein. Zumindest solange, bis es im Altenberger Supermarkt Schinken im Sonderangebot gibt.

Anzeige

VSE banner

Radio Prag - Aktuelle Artikel

Zitat des Tages

Unsere Kooperationspartner

Zum Anfang