"Wir vermissen euch!", sagen diese Schneemänner. Die weißen Botschafter für offene Grenzen werden diese Woche nicht nur im deutsch-tschechischen Grenzgebiet gebaut. Einer steht sogar in Hamburg. Fotos: Thomas Schweinhuber, Andrea Schmidt, Andrea Fi, Petra Morvay, Richard Rittner

Der schneereiche Winter macht es möglich. Überall stehen Schneemänner. Einige im Grenzgebiet zu Deutschland sehen aber nicht nur putzig aus, sondern tragen auch eine Botschaft.

Spaß ist immer dabei, wenn sich die Gruppe zum Eisbaden trifft. Foto: privat

Abhärtung hat in Tschechien eine lange Tradition. Seit Beginn der Pandemie ist es aber zu einem regelrechten Volkssport geworden.

Symbolbild: Deutsche Bahn

Ab Sonntag gibt es bis auf Weiteres keinen regionalen sowie internationalen Zugverkehr zwischen Deutschland und Tschechien mehr.

Die neue deutsch-tschechische Sprach-App „Do kapsy“ verbindet praktisches Wissen mit Spaß. Foto: Svenja Uihlein

Das Koordinierungszentrum deutsch-tschechischer Jugendaustausch Tandem hat einen deutsch-tschechischen Sprachführer als App entwickelt. „Do kapsy“ ist aber nicht nur für Jugendliche interessant.

Frisch gedruckt liegt das Buch inzwischen im Ortsamt von Kunnersdorf (Kunratice). Foto: FB Jitka Tůmová

Das zweisprachige Werk (deutsch-tschechisch) berichtet über zwei Dörfer im Lausitzer Gebirge. Fast fertig, hätte am Ende beinahe das Geld nicht gereicht. Doch es kam überraschende Hilfe.

Im zweiten Jahrgang findet die "OnlineChallenge" als "Eco-Edition" statt. Foto: Prostor pro rozvoj

Es ist noch kein Jahr seit dem Start der ersten „OnlineChallenge“ vergangen und der Verein „Prostor pro rozvoj“ („Raum für Entwicklung“) eröffnet den zweiten Jahrgang des erfolgreichen deutsch-tschechischen digitalen Projektes.

„Zu Gast bei den Roma in Schluckenau. Rezepte und Erinnerungen“ - Foto: Eva Habel

So heißt das Buch, an dem die Regionalcaritas Schluckenau (Šluknov) zusammen mit vielen Helfern und Zeitzeugen drei Jahre lang gearbeitet hat. Der Untertitel „Rezepte und Erinnerungen“ weist darauf hin, was der Leser als Gast erwarten darf.

Deutsche in Hohenmauth (Vysoké Mýto) werden abgeführt. Foto: Regionalmuseum Hohenmauth/Jan Popelka.

Der Prager Historiker Jiří Padevět hat akribisch die brutale Nachkriegsgewalt an Sudetendeutschen dokumentiert. Er benennt Täter und gibt den Opfern ihren Namen zurück. Sein Buch über den "Blutigen Sommer" 1945 ist nun im Leipziger Verlag Tschirner & Kosová auf Deutsch erschienen.

Die Prager germanistische Studierendentagung findet dieses Jahr vom 11. bis 13. März ausschließlich online statt. Foto: PRAGESTT

In diesem Jahr findet die traditionelle Prager Germanistische Studierendentagung (PRAGESTT) zum zehnten Mal statt, nachdem sie im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Die Jubiläumsausgabe vom 11. bis 13. März wird allerdings auch eine Premiere sein, denn alle Programmpunkte werden in den digitalen Raum verlagert.

Verleihung der Versöhnungsmedaille der Ackermann-Gemeinde im Jahr 2019 in Landshut: Der stellvertretende Direktor des Festivals „Meeting Brno“ David Macek, der Bundesvorsitzende der Ackermann-Gemeinde Martin Kastler, der Begründer des Versöhnungsmarsches in Brünn Jaroslav Ostrčilík (v.l.). Foto: Markus Bauer

Am 13. Januar 1946 gründete sich die Ackermann-Gemeinde. Bereits unmittelbar nach der Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung aus der Tschechoslowakei engagierte sie sich konsequent für eine Heilung der deutsch-tschechischen Beziehungen, und setzt das bis heute fort.

Zum Anfang