Die Experten-Kommission zu Besuch in Havířov 2015 - Foto: Tomáš Randýsek

Deutsch wird in Tschechien immer noch als Fremdsprache unterrichtet und nicht als die Sprache der deutschen Minderheit. Der regelmäßige Bericht zur Umsetzung der EU-Charta für Minderheiten- und Regionalsprachen sieht hinsichtlich Deutsch in Tschechien kaum Fortschritte und viel Stagnation.

Die drei Kandidatinnen, Foto: IMH

Stimmen Sie jetzt ab! Noch bis 7. Juli läuft die Umfrage unter drei Kandidatinnen. Mitte Juli dann steht das Ergebnis fest.

Über einer Tür in Jauernig prangt noch eine Erinnerung an vergangene Zeiten - Foto: Bohemia Troppau

Karel Jiřík besitzt ein Haus am Unterring in Troppau (Opava). Besucht man ihn dort, sieht man überall SudetikaKarel Jiřík besitzt ein Haus am Unterring in Troppau (Opava). Besucht man ihn dort, sieht man überall Sudetika– Bücher, Bilder, alte Zeitungen über ehemals deutsch geprägte Gegenden Tschechiens. Egal welchen Abschnitt des letzten Jahrhunderts man erwähnt, sofort spürt man, dass Herr Jiřík sich damit befasst hat.

Musica Florea spielt Clara Schumann - Foto: Simon Römer

Zu Lebzeiten war Clara Schumann, geborene Wieck, eine gefeierte Pianistin und Komponistin. International bekannt wurde die gebürtige Leipzigerin durch mehrere große Konzerttourneen, die sie mehrfach auch nach Prag führten. Ihren 200. Geburtstag nahm nun der Verband der Deutschen Region Prag und Mittelböhmen Anfang Mai zum Anlass, diese große Musikerin mit einer Vortrags- und Konzertveranstaltung im Prager Kulturministerium zu ehren.

70 Jahre jung: FUEN - Bild: FUEN

Sein 70-jähriges Jubiläum feierte der größte Dachverband der europäischen Minderheitenverbände, die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN), Mitte Juni mit seinem Jahreskongress in der Slowakei, den der Karpatendeutsche Verein (KDV) in der Slowakei mitorganisierte.

Foto: LandesEcho

Das LandesEcho ist das einzige Printmedium in deutscher Sprache in Tschechien, das landesweit berichtet. Bis auf wenige Ausnahmen konnte die monatlich erscheinende Zeitschrift nur im Abonnement erworben werden. Ab sofort wird das LandesEcho in über 100 Kiosken verkauft.

Das Kudlich-Denkmal (klein, rechts) neben dem futuristisch anmutenden Teplitzer Wasserturm, Foto: Heidelinde Obermann

Das Kudlich-Denkmal in Teplitz war das erste, das an die Abschaffung der "Robot-Pflicht" erinnerte. Es hat eine wechselvolle Geschichte.

Einer der Ausstellungstische von "Unter einem Dach" - Foto: Tomáš Randýsek

Die Wanderausstellung „Unter einem Dach“ des Vereins Antikomplex zeigt in ungewöhnlicher Weise Geschichten deutscher-tschechischer Freundschaften, deren Verbindung ein Haus ist. Auf sieben Tischen voller Erinnerungsstücke werden die Häuser vorgestellt, die einst Deutschen gehörten und heute von Tschechen bewohnt werden.

Zum Anfang