Aktuelle Seite: Startseite

Anzeige

Wirtschaftsuniversität Prag VŠE

Filter
  • Leinwand-Klassiker und Neuentdeckungen

    Zehn Jahre ist es bereits her, dass das Festival deutschsprachiger Filme „Das Filmfest“ das erste Mal in Tschechien einen Überblick über das Leinwandschaffen deutschsprachiger Filmemacher bot. In diesem Jahr gibt es das Jubiläums-Filmfest an drei Orten: Vom 21. bis 25.10. in Prag, vom 26.10. bis 28.10. in Pilsen (Plzeň) und vom 29.10. bis 1.11. in Brünn.

     

  • Kulturschau am Samstag

    Mit großen Schritten nähert sich das wichtigste kulturelle Ereignis des Jahres für die Verbände der Deutschen in der Tschechischen Republik. Am 3. Oktober findet die Großveranstaltung der Landesversammlung in Prag statt. Hier stellen sich die einzelnen Vereine mit ihren vielen verschiedenen Kulturgruppen vor und bieten den Zuschauern einen kleinen Einblick in ihre Arbeit in den Regionen.

     

  • Goethe-Jubiläum in Prag

    Das Goethe-Institut ist weltweit für die Vermittlung der deutschen Sprache tätig. In Prag gibt es diese Mittlerorganisation seit mittlerweile 25 Jahren. Ein guter Grund, dieses Vierteljahrhundert der Kulturarbeit kräftig zu feiern. Das Goethe-Institut begeht seinen 25. Prager Geburtstag mit einem 25-stündigen Feier-Marathon vom 2. bis 3. Oktober.

     

  • Filmtage in Mährisch Schönberg

    Das Begegnungszentrum in Mährisch Schönberg (Šumperk) zeigt ab heute bis zum 25. September jeweils ab 17 Uhr deutschsprachige Filme. Die Auswahl an aktuellen Streifen richtet sich sowohl an ein junges als auch an ein junggebliebenes Publikum.

     

     

  • Junge Heimatmaler gesucht

    Bereits in die dreizehnte Runde geht der Wettbewerb „Kinder malen ihre Heimat“ des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ in Rumänien. Dieses Mal sind auch junge Künstler der Klassenstufen eins bis acht aus anderen Ländern Europas eingeladen, ihre Werke einzusenden. Die besten Arbeiten werden in einer Wanderausstellung ausgestellt.

     

     

  • Kulturministerium öffnet seine Pforten

    Das Kulturministerium, das auch das LandesEcho als Minderheitenpublikation finanziell unterstützt, lädt am Wochenende vom 19. bis 20.9. zu seinen Tagen der offenen Tür im Palais Nostitz (Nostický palác) in Prag ein. An beiden Tagen haben Besucher so die Möglichkeit, den Arbeitsplatz von Kulturminister Daniel Herman zu sehen, das restaurierte Palais zu erkunden und 25 vom Ministerium geförderte Organisationen kennenzulernen. Für die Kleinen steht Puppentheater auf dem Programm.

     

     

  • Tag der Sprachen ist Tag der Kulturen

    Im Zeichen der Sprachenvielfalt steht der 26. September. In ganz Europa wird der Tag der Sprachen gefeiert. Seit dem Jahr 2011, welches vom Europarat zum Europäischen Jahr der Sprachen erklärt wurde, wird jährlich in zahlreichen Mitgliedsländern der europäischen Union der Tag der Sprachen begangen. Die Intention dieses Projekts ist es, die Sprachenvielfalt in Europa zu würdigen und die Mehrsprachigkeit der Bürger zu fördern. In ganz Europa finden Veranstaltungen statt, die Menschen unter dem Aspekt des Sprachenaustauschs zusammenführen.

     

     

  • Essays eines Vielgereisten

    Jiří Grušas Tod jährt sich in diesem Jahr bereits zum vierten Mal. Mittlerweile sind mehrere Sammelbände mit Gedichten und Prosatexten Grušas erschienen, die einen guten Einblick in das Werk des unwahrscheinlich vielseitigen Literaten ermöglichen, der die Literatur eigentlich nur im Nebenberuf betrieb. Zu den Sammlungen der Lyrik und Prosa gesellt sich nun ein Band mit Grušas Essays, dessen deutsche und tschechische Ausgaben am 22. September im Österreichischen Kulturforum in Prag vorgestellt werden.

     

     

  • Die Wiesn wächst

    Der September ist da und das bedeutet für München Ausnahmezustand auf der Theresienwiese. Vom 19.9. bis zum 4.10. findet auf der „Wiesn“ das bereits 182. Oktoberfest statt. Dabei werden wie auch schon in den vergangenen Jahren über sechs Millionen Besucher erwartet. Die Bayerische Vertretung in Prag bringt diese urbayerische Tradition nun auch in etwas kleinerem Rahmen in die tschechische Hauptstadt.

     

  • Buchpräsentation über das Schicksal einer jüdischen Unternehmerfamilie aus Böhmen

    Wolfgang Hafer, Verfasser eines mehrteiligen Lehrwerkes und Co-Autor einer viel beachteten Biografie über Hugo Meisl, den jüdisch-österreichischen Wegbereiter des modernen Fußballs, liest aus seinem neuem Werk in Prag. Am 30.09. um 18 Uhr im Jüdischen Museum („Židovské muzeum v Praze“) präsentiert er sein Buch „Die anderen Mautners. Das Schicksal einer jüdischen Unternehmerfamilie aus Böhmen“. Darin begibt er sich auf Spurensuche nach dieser heute kaum mehr bekannten jüdischen Unternehmerfamilie und lässt eine untergegangene Welt wieder lebendig werden.

     

  • Kölner Musiker im „Roxy“

    Die deutsche Band „Von Spar“ ist wieder in Prag. Nach dem ausverkauftem Konzert beim „Electronic Beats Festival“ in Prag im April 2015 rocken sie am 29.9. die Bühne im Roxy Club im Herzen Prags. In ihrem neuesten Album knüpfen sie mit zwei zwanzigminütigen Songs an den Krautrock der siebziger Jahre an. Sie haben einen innovativen Musikstil, der von Electro-Punk über Indie-Rock bis zum Post-Punk reicht. Ebenfalls auf dem Programm: die deutsche Musikerin „Ada“.

     

  • Deutsche und tschechische Literatur in Parkkulisse

    Dieses Jahr bereits in die fünfte Runde geht das Literaturevent des Herbstes des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren. Die Lesung „Literatur im Park“ lockt am 20. September Freunde der Literatur in den Prager Park Stromovka. Die Freiluftveranstaltung im Restaurant Šlechtovka besteht aus verschiedenen Lesungen von deutschen und tschechischen Autoren.

     

  • Berliner Clubnacht in Prag

    „Berlin Calling” nennt sich die Clubnacht im „Opposite Club“ in Prag 2. Der Berliner Joe Metzenmacher, der sich seit 2009 in Berlins elektronischer Musikszene einen Namen gemacht hat, legt in dem Club mit der barocken Inneneinrichtung auf. Freunde elektronischer Musik in Prag dürfen sich am 18. September auf den Berliner Sound freuen.

     

     

  • Zeitkunst

    Eine Ausstellung in der Galerie „Gottlfrei“ behandelt den Aspekt der Zeit als sozio-kulturelles Phänomen. „Vorher, Jetzt, Dann“ nennt sich die Ausstellung, in der das Künstlerduo, bestehend aus Jasmin Schaitl und William „Bilwa“ Costa das Projekt „collaboration: 2 time(s)“ vorstellt. Teil des Projekts sind zwei Langzeitperformances, die sich performativ mit dem Thema Zeit auseinandersetzen und bei denen zwei Installationen entstehen. Auftakt zur Ausstellung liefert die erste Performance am 16. 9..

     

  • Synästhetische Performance von deutschem Künstler

    Der deutsche Künstler Robert Henke liefert am 15.9. den Auftakt zum experimentellen „Lunchmeat Festival“ in Prag. Sonst erfreuten sich Besucher an den Performances und Installationen des 2006 gegründeten Festivals bereits im März, dieses Jahr findet die Veranstaltung das erste Mal im September statt. Der in München geborene Robert Henke ist Spezialist auf dem Gebiet Performancekunst, elektronischer Musik und audiovisueller Kunst. Er ist Professor für Sounddesign an der „Universität der Künste“ in Berlin. Mit seiner Installationskunst erreichte er weltweite Aufmerksamkeit.

     

     

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

Albert Einstein
Albert Einstein: „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.