Aktuelle Seite: Startseite
Filter
  • Antikomplex stellt neues Buch vor

    Mit dem neu ins Tschechische übersetzten Buch „Odchody a návraty“ (Erinnerungskultur und Lebensläufe) widmet sich der 1998 von Studenten gegründete Verein Antikomplex einem seiner zentralen Themengebiete. Es geht um Erinnerungen an die Vertreibung, die Ankunft in der neuen Heimat und die Integration in Deutschland. Aber auch den Blick der tschechischen Bewohner des Grenzgebietes auf die Vergangenheit ihrer Wohnorte spart man nicht aus.

     

  • Jugend debattiert aktuelles Finalthema

    Es war knapp im Finale des Wettbewerbs „Jugend debattiert international 2015“ im lettischen Riga. Auf dem Podium lieferten sich zwei Schülerinnen aus Ungarn und ein gemischtes Team aus Tschechien eine spannende Debatte auf Deutsch zum Thema „Sollen alle Mitgliedsstaaten des Europarats jährlich eine Mindestzahl von Flüchtlingen aufnehmen?“.

     

  • Bretter, die die Welt bedeutend verbinden

    In einem Jahr der Jubiläen naht bereits das nächste. Das Prager Theaterfestival deutscher Sprache geht bereits in seine zwanzigste Ausgabe. Vom 5. bis zum 29. November zeigen verschiedene Prager Bühnen neue und neu interpretierte Stücke in deutscher Sprache. Durch zwei Theaterausflüge werden aber auch München und Dresden Teil des Festivals.

     

  • Das Grenzüberschreiterfestival

    Zwischen dem 29.10. und dem 15.11. finden die 17. Tschechisch-Deutschen Kulturtage statt. Dieses Festival soll das Interesse an der Kultur des jeweiligen Nachbarn anfachen. Auch für ein besseres Verständnis der Menschen auf der anderen Seite der Grenze sorgt die Veranstaltung nun schon seit 1999.

     

     

  • Prag in einem besonderen Licht

    Zwischen dem 15.10. und dem 18.10. findet derzeit das dritte „Signal Festival“ in Prag statt. Bei diesem Festival werden viele Gebäude und Plätze der tschechischen Hauptstadt in ganz bestimmter Weise angeleuchtet und die Stadt so in einem ganz neuen Licht präsentiert.

     

  • Deutsche Geschichte mit kindlichen Augen

    Am 12.10. wurde zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse der 11. Deutsche Buchpreis verliehen. Schon seit dem 16. September standen die sechs Finalisten fest, über den Sieger durfte jedoch noch eine Weile spekuliert werden.

     

     

  • Katz und Maus

    Günter Grass gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Mit seiner „Danziger Trilogie“ sprach er tabuisierte Themen an und rüttelte am Selbstverständnis der Bundesrepublik. An seinem Geburtstag zeigt das Goethe Institut in Zusammenarbeit mit dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren nun den auf seiner Novelle gleichen Namens beruhenden Film „Katz und Maus“.

     

  • Ein kleiner Vorgeschmack

    Letzte Woche gab es schon einen kleinen Vorgeschmack auf das anstehende Fest deutschsprachiger Filme. Im Zeitraum zwischen dem 21.10. und dem 25.10. wird „Das Filmfest“ in Prag stattfinden und danach nach Pilsen (Plzeň) und Brünn weiterziehen. Um einen kleinen Einblick zu bieten, zeigten die Veranstalter den Film „Als wir träumten“, einen der vielen Filme, die auf dem Festival zu sehen sein werden.

     

     

  • Gedenken an Reformator

    Johannes Mathesius gilt als Reformator des Erzgebirges und starb vor 450 Jahren am 7. Oktober in Joachimsthal (Jáchymov). Anlässlich dieses Jahrestages organisiert die Johannes-Mathesius-Gesellschaft am Samstag, 10. Oktober, mehre Veranstaltungen, um dieser wichtigen Persönlichkeit zu gedenken.

     

  • Finaldebatte in Riga

    Zwischen dem 19.10. und dem 23.10. findet das Finale des alljährlichen Debattierwettbewerbs „Jugend debattiert international“ statt. Dieses Mal wird das Finale des Wettbewerbs in Riga, Lettland, ausgetragen. Auch die zwei tschechischen Landessieger werden dort ihr Land vertreten und versuchen, den Wettbewerb zu gewinnen.

     

     

  • Hans Kelsen an der Schwelle des 21. Jahrhunderts

    Hans Kelsen, einer der Verfasser der österreichischen Verfassung, war einer der bedeutendsten Rechtswissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Er ist das Thema einer internationalen Konferenz, die an der Karls-Universität Prag am 8. und 9. Oktober stattfindet.

     

  • Verloren geglaubter Schwan kehrt zurück nach Prag

    Unter den vielen Künstlern und Wissenschaftlern, die König Rudolf II. am Prager Hof um sich versammelte, war auch der Schweizer Joseph Heintz der Ältere. Sein lange Zeit verloren geglaubtes Bild „Leda und der Schwan“ wurde nach fast 400 Jahren wiederentdeckt und kommt nun für eine Ausstellung vom 2.10. bis zum 3.1. nach Prag zurück.

     

Aktuelle Artikel - Radio Prag

Zitat des Tages

George Gordon Noel Byron
George Gordon Noel Byron: „Eine Frau ist nur dankbar für ihre erste und ihre letzte Eroberung.“
von zitate-online.de

Unsere Kooperationspartner

 

tschechien-online

prag-aktuell

Man spricht Deutsch

Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren

Verlag Host Brno

kidscompany

Wetter

x



Das LandesEcho wird gefördert durch:
Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)         ministerstvo-kultury-mini

Zum Anfang

Copyright © 2014 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.